Aleksandar Stanisavljevic hat in der serbischen Jelen SuperLiga sein fünftes Saisontor erzielt. Beim 3:0-Heimsieg von Vojvodina Novi Sad über Mladost Lucani traf der 26-Jährige in der 83. Minute zum Endstand. Davor hatten Sinisa Babic in der 18. Minute und Mirko Ivanic in Minute 51 die Elf von Trainer Zlatomir Zagorčić mit 2:0 in Führung gebracht. Nach 64 Minuten wurde Stanisavljevic für Marko Vukcevic eingewechselt. Er verwertete eine ideale Vorlage mit dem linken Fuß zur endgültigen Entscheidung und zu seinem zehnten Scorerpunkt in der Liga. Für Vojvodina war es der zweite Meisterschaftssieg in Folge.

Damit schoben sich die Rot-Weißen nach 19 Runden auf den sechsten Tabellenplatz nach vor und reisen mit viel Selbstvertrauen in die Hauptstadt, wo in der nächsten Runde das Duell mit dem Rekordmeister Partizan Belgrad ansteht. Im Hinspiel konnte der frühere Spieler der Vienna und von Vorwärts Steyr mit einem Tor und einem Assist glänzen. Die Gäste aus Lucani liegen nur zwei Plätze hinter dem zweifachen Meister. Mit einem Riesenvorsprung von 18 Punkten auf den Tabellenzweiten liegt der zweite Rekordmeister Roter Stern Belgrad in der SuperLiga voran.

Tabelle Jelen SuperLiga 2015/16:
1. Roter Stern Belgrad 19 17 2 0 50:13 53
2. FK Cukaricki 19 10 5 4 23:9 35
3. Borac Cacak 19 10 4 5 28:20 34
4. Radnicki Nis 19 8 7 4 17:10 31
5. Partizan Belgrad 18 8 5 5 37:24 29
6. Vojvodina Novi Sad 19 8 4 7 29:30 28
7. Javor Ivanjica 19 6 9 4 17:12 27
8. Mladost Lucani 19 5 9 5 18:20 24
Video: Aleksandar Stanisavljevic mit dem 3:0 für Vojvodina Novi Sad.

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.