Mit seinem zweiten Saisontor hat David Alaba Real Madrid zum 3:1 Auswärtssieg gegen CA Osasuna am 33. Spieltag von La Liga verholfen. Damit ist den Königlichen der Titel kaum noch zu nehmen.


Alaba, wie bei Real üblich, als Innenverteidiger aufgeboten, stand in der zwölften Minute goldrichtig, als er eine Hereingabe von Karim Benzema in bester Mittelstürmer-Manier im zweiten Versuch über die Linie drückte. Die Führung hielt allerdings keine zwei Minuten, Ante Budimir glich für die Gastgeber postwendend aus. Mit dem Pausenpfiff ging Real wieder in Führung, da Marco Asensio aus kurzer Distanz abstaubte. Die zweite Halbzeit startete ohne David Alaba, der angeschlagen in der Kabine blieb, aber mit gleich zwei verschossenen Elfmetern von Karim Benzema (52./59.). Real hatte viele gute Chancen den Sack zuzumachen, dies gelang allerdings erst in der sechsten Minute der Nachspielzeit, als Lucas Vazquez den Endstand herstellte.

Real liegt mit 78 Punkten fast uneinholbar auf Platz eins, der erste Verfolger Atletico Madrid hat 17 Punkte Rückstand, nur Barcelona, dass zwei Spiele weniger hat, kann Real den Titel noch streitig machen. Osasuna liegt mit 44 Zählern auf dem neunten Rang, ohne Chance aufs internationale Geschäft und ohne jegliche Abstiegssorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.