Zwei Tage nach dem Sieg im Stadtderby gegen Panathinaikos, unterzog sich AEK-Torhüter Cican Stankovic am heutigen Dienstag einer geplanten Operation am Knie.


Wie die griechische “gazzetta” berichtet, zog sich Stankovic einen Meniskusriss zu, der ihn schon seit mehreren Wochen plagt. Die Operation, durchgeführt vom medizinischen Leiter Pantelis Nikolaou, verlief erfolgreich. Wenn auch nach der Operation alles reibungslos verläuft, wird der ehemalige Salzburg-Keeper rund einen Monat ausfallen.

Anstelle des 29-Jährigen, der bei den Griechen bisher alle Ligaspiele absolvierte, wird Ersatztorhüter Panagiotis Tsintotas in den kommenden Spielen das Tor hüten. Das Ziel ist, dass Stankovic im ersten Spiel im neuen Jahr (am 5. Jänner gegen Lamia) wieder auf dem Platz steht.