Nächstes Erfolgserlebnis für Clermont Foot und Adrian Grbic – gegen den FC Sochaux gelang dem Team mit einem 2:0 der fünfte Sieg in den letzten sieben Spielen. Österreichs Stürmer durfte sich dabei erstmals seit dem 31.01. wieder über ein Tor freuen!


Aufstiegsaspirant gegen Tabellenmittelfeld hieß es am Freitagabend in Clermont, die Gastgeber duellierten sich mit dem dreizehnten der Tabelle und wollten dabei ihre Lauf fortsetzen. Bereits nach 17 Minuten durften die Heimfans bereits erstmals jubeln – Allevinah versenkte die Kugel nach Zuspiel von N’Simba und stellte gleichzeitig den Pausenstand her.

Sieben Minuten vor dem Schlusspfiff riss es die Anhänger von Clermont Foot nochmals von den Sitzen – ein weiter Ball der Gastgeber wurde von der Hintermannschaft des FC Sochaux fatal verteidigt, der Ball kam dadurch zu Grbic, der diesen im Anschluss am herausstürmenden Tormann vorbei in die Maschen legte. Es war dies sein 17. Saisontreffer, der erste seit über einem Monat, in dem der Österreich jedoch zwei Assists verbuchen konnte.

Dank des Sieges kann sich Clermont Foot immer mehr damit beschäftigen, wohl am Ende der Saison zumindest ins Aufstiegsplayoff zu kommen. Bereits sechs Punkte liegen zwischen Clermont und Le Havre, das aktuell den sechsten Platz belegt, der gleichbedeutend mit dem Verpassen des Playoffs ist.