Im ersten Saisonspiel der kasachischen Premjer-Liga unterlag der FK Taraz bei Qairat Almy mit 1:2. Nils Zatl machte bei seinem ersten Auftritt für den neuen Arbeitgeber eine gute Figur und erzielte das zwischenzeitliche 1:1.


Während heute in dem Großteil Österreichs milde Temperaturen herrschten, sorgte der starke Schneefall im kasachischen Almaty für nicht gerade ideale Spielbedingungen. Das Heimteam war von Anfang an die tonangebende Mannschaft und machte permanent Durck auf das gegnerische Tor. Nach mehreren Gelegenheiten, gelang es Qairat Almaty mit einem Sonntagsschuss von Konrad Wrzesiński in Führung zu gehen(24.). Jedoch wehrte diese, aufgrund eines österreichischen Spielers nicht sehr lange. Nils Zatl schoss in Minute 29 den Ausgleichstreffer, nachdem Toni Silva den Ball zum 1:1 auflegte. Der Oberösterreicher scheint, wie man es bei dem Jubel sah, gut mit seinen neuen Kollegen beim FK Taraz zu harmonieren. Letztendlich kassierte sein Team dann doch das 2:1, als Abat Aimbetov, nach anfänglich vergebenen Elfmeter, im Nachschuss den Ball über die Linie schob. In den kommenden Spielen muss der FK Taraz mehr Initiative übernehmen, wenn man sich nicht in dem Abstiegsstrudel wiederfinden will. Nils Zatl sorgte mit seinem Debüttreffer für einen gelungenen Einstand und macht hoffentlich mit vielen weiteren Toren auf sich aufmerksam.

Zatl-Tor ab 2:01

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.