Beim ersten Heimspiel des FK Taraz, setzten sich die Südkasachen knapp mit einem 3:2 gegen Ordabassy Schymkent durch. Nils Zatl sorgte wie im letzten Spiel für Aufsehen, als er in der 48. Minute zum zwischenzeitlichen 3:0 auflegte.


Bei dem heutigen Spiel zeigte sich der FK Taraz deutlich engagierter, als in der Woche zuvor und wurde für den Mut in der ersten Halbzeit doppelt belohnt. Vier Minuten nach Anpffif profitierte Taraz von einem vergeblichen Klärungsversuch von Aleksandar Simčević, der nach einem Stangelpass von Toni Silva, den Ball in das eigene Tor bugsierte. Der Auswärtsverein Ordabassy Schymkent ließ sich von der frühen Führung nicht einschüchtern und konnte schließlich das nächste Tor erzielen. Allerdings wieder in das eigene Gehäuse. Nach einem Eckstoß von dem zuvor genannten brasilianischen Taraz-Akteur schien der gegnerische Verteidiger Aleksandr Kleshchenko überrascht gewesen zu sein, den Ball mit seinem Kopf zu berühren. Sein Einwirken resultierte in der 33. Minute im 2:0 für den FK Taraz.

Nach der Halbzeit schoss der Gastgeber das dritte Tor, bei dem der ÖFB-Legionär Nils Zatl entscheidend mitbeteiligt war. In Minute 48 gelang es dem Oberösterreicher, nach einem Stangenschuss von Toni Silva, den Ball gefühlvoll in den Lauf von Abzal Taubay vorzulegen, damit dieser zum 3:0 einnetzte. Danach sorgte Mikhail Mischenko mit einem Handspiel und einem Foul für zwei Elfmeter für Ordabassy, die Abdoulaye Diakhate (59., 69.) beide zum 2:3 verwandelte. Mischenko wurde zudem nach seiner zweiten gelben Karte in Minute 68 des Feldes verwiesen. Anschließende Bemühungen der Gäste waren fruchtlos und brachten dem FK Taraz letztlich die ersten drei Punkte in der jungen Saison ein. Nils Zatl konnte ein weiteres Mal mit einer guten Leistung und einer Torbeteiligung überzeugen und scheint eine echte Verstärkung für das abstiegsgefährdete Taraz zu sein.

VIDEO: Zatl-Assist ab 2:47

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.