Saisonstart in der amerikanischen MLS, Daniel Royer traf dabei am heutigen Sonntag zu Hause mit den New York Red Bulls auf den FC Cincinnati und bejubelte beim 3:2-Sieg gleich einen Treffer und einen Assist.


Im ersten Saisonspiel des Jahres 2020 duellierten sich die Bullen aus New York mit einem der schwächsten MLS-Teams der vergangenen Saison, dem FC Cincinnati. Die Jungs rund um Daniel Royer wurden dabei früh ihrer Favoritenrolle gerecht – Duncan brachte die Gastgeber in Minute 16 in Führung, Royer hatte dabei seine Füße im Spiel. Nach einer knappen halben Stunde erhöhte Romero auf 2:0.

Doch Cincinnati kam nochmal zurück – quasi mit der Rückkehr aus der Kabine erzielte Cruz den Anschlusstreffer. Daniel Royer wusste jedoch in der 70. Minute den alten Vorsprung wieder herzustellen, der Anschlusstreffer von Locadia, der im Herbst noch bei der Hertha in der Bundesliga erfolgreich war, kam vier Minuten vor dem Ende zu spät.

Video zum Tor

Video zum Assist

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.