Die New York Red Bulls sind trotz eines Assists von ÖFB-Legionär Daniel Royer in der Qualifikation des MLS Cups ausgeschieden. Und das obwohl die ‚Bullen‘ bereits mit 2:0 und 3:1 führten, verloren sie bei Philadelphia Union mit 3:4 nach Verlängerung. Damit ist der Kampf um den Meistertitel und auch die Saison für die New Yorker beendet.

Royer lieferte in der 24. Minute die Vorlage zum 2:0 durch Tim Parker. Die Gastgeber konnten später noch zum 3:3 ausgleichen und erzielten in der 105. Minute den Siegtreffer zum 4:3-Endstand. Für Royer war es der insgesamt 22. Scorerpunkt in dieser Saison (14 Tore und sechs Torvorlagen).


Video: Assist von Daniel Royer zum 2:0 für die New York Red Bulls.

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.