Ex-ÖFB-Nachwuchstrainer Andreas Heraf hat seinen Vertrag beim Neuseeländischen Fußballverband einvernehmlich aufgelöst. Wie am Dienstag bekannt wurde, legte der Wiener seine Funktionen in Übersee nieder.

Titelbild: New Zealand Football


Heraf war seit April 2017 als Technischer Direktor in Neuseeland tätig und übernahm im Dezember zusätzlich das Frauen-Nationalteam. Nach einer Beschwerde von insgesamt 13 Spielerinnen über die Herangehensweise des 50-Jährigen, verlautbarte dieser noch vor wenigen Wochen, alle Vorwürfe aufklären zu wollen. “Die Vorwürfe der Spielerinnen entbehren jeglicher Grundlage und basieren auf grundlegenden Auffassungsunterschieden in Bezug auf Professionalität und Leistung”, so Heraf damals.

Trotz Vertragsauflösung noch an Bord

Ungeachtet des aufgelösten Vertrages soll der Ex-Internationale noch an einer Analyse der neuseeländischen Fußballkultur mitwirken. “Teil des Rücktrittes ist, dass Andreas bestätigt hat, dass er voll an der Revision teilnehmen wird”, verkündete Verbandspräsident Deryck Shaw.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.