Was für ein Spiel am heutigen Abend in Brüssel – der RSC Anderlecht besiegte mit Peter Zulj Zulte Waregem mit 7:0 und hält dadurch die Chance für die Teilnahme in der Championship Group der Jupiler Pro League am Leben. Zulj, der über die gesamte Spielzeit am Feld stand, lieferte dabei auch einen Assist. 

Denkwürdiger Abend im Lotto Park, nach 15 Minuten war bereits der Pausenstand von 2:0 hergestellt. Ein Eigentor von Pletinckx sowie ein Treffer für Vlap sorgten für einen beruhigenden Vorsprung der Gastgeber. Was nach der ersten Hälfte noch nicht nach einem Torfestival aussah, entwickelte sich jedoch nach dem Wiederanpfiff zu einem solchen.

Nur vier Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, da erhöhte Doku nach Vorlage von Kompany auf 3:0. 15 Minuten später erhöhte Vlap per Elfmeter auf 4:0. Ein entfesselnd aufspielender Doku traf eine Viertelstunde vor Schluss auf erneut, ehe Vlap nach Zuspiel von Peter Zulj – vierte Vorlage in der laufenden Spielzeit – und Chadli innerhalb von drei Minuten den Endstand herstellten.

Anderlecht liegt eine Runde vor dem Ende des Grunddurchgangs mit 43 Punkten auf dem achten Platz, ein Punkte fehlt auf Platz sechs, der die Teilnahme in der Championship Group erlauben würde.