Ein durchaus gelungenes Wochenende feierten diesmal unsere Legionäre außerhalb Deutschlands. Während Thorsten Schick sein erstes Saisontor bejubeln konnte, wurde Marko Arnautovic von den West Ham-Fans mit tosendem Applaus bei seiner Auswechslung verabschiedet. Auch zwei weitere Legionäre jubelten in ihren Ligen über Treffer, ebenso kann über einen Assist berichet werden.

West Ham United – Leicester City 1:1

Tore: Kouyaté (45.), Albrighton (8.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Marko Arnautovic bis zur 69. Minute; Christian Fuchs

Da schau einer an, Marko Arnautovic wurde von den West Ham-Fans mit Applaus verabschiedet und das völlig zurecht. Die Beziehung mit den Fans dürfte wohl doch nicht so schlecht sein, wie sie von manchem Medium dargestellt wurde. Beim 1:1 lieferte der Nationalspieler eine extrem starke Partie ab, rackerte ohne Ende und bewirkte auch vorne etwas. Auf Seiten der Gäste spielte Christian Fuchs durch, war mit einer der Stärksten seines Teams, Aleksandar Dragovic saß die gesamte Spielzeit über auf der Bank.

Arnautovic für West Ham-Fans ‚Man of the Match‘ gegen Leicester City

Weiterlesen...

Newcastle United – Watford FC 0:3

Tore: Hughes (19.), Yedlin (45. Eigentor), Gray (62.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Sebastian Prödl ab der 52. Minute

Gelungenes Comeback von Sebastian Prödl. Der steirische Innenverteidiger lief erstmals seit Ende August wieder für die Hornets auf und half dabei, den 3:0-Auswärtssieg sicher mit nach London zu nehmen.

VIDEO: Furioser Watford-Sieg in Newcastle bei Prödl-Comeback

Weiterlesen...

Crystal Palace – Stoke City 2:1

Tore: Loftus-Cheek (56.), Sakho (90.); Shaqiri (53.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Kevin Wimmer

Bittere Niederlage für Stoke City und Kevin Wimmer. Der ehemalige Klub zog gegen den Tabellenletzten den Kürzeren, musste in der letzten Spielminute den spielentscheidenden Treffer hinnehmen. Kevin Wimmer stand wie gewohnt in der Startelf, spielte durch, wirkte in einigen Situationen jedoch etwas ungeschickt.

VIDEO: Kevin Wimmer verliert mit Stoke City in der Nachspielzeit bei Crystal Palace

Weiterlesen...

FC Burnley – FC Arsenal 0:1

Tore: Sanchez (90. Elfmeter)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Ashley Barnes

Fast konnte der FC Burnley dem FC Arsenal einen Punkt abknöpfen, doch Alexis Sanchez verwandelte in der zweiten Minute der Nachspielzeit einen Elfmeter zum 1:0. Barnes spielte dabei als Stürmer durch, kam auf 40 Ballkontakte, konnte jedoch keinen Torschuss verbuchen.


FC Lugano – Young Boys Bern 1:2

Tore: Rouiller (90.); Sulejmani (83.), Schick (85.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Thorsten Schick ab der 51. Minute

Lange Zeit wurde den Fans in Lugano wenig zauberhafter Fußball geboten, doch die letzten zehn Minuten dieser Partie entschädigten für das zuvor gezeigte Geplänkel. Mittendrin in dieser furiosen Schlussphase war mit Thorsten Schick auch ein rot-weiß-roter Legionär, der erstmals in dieser Saison von Trainer Adi Hütter einen längeren Einsatz zugesprochen bekam. Diesen Auftritt nutzte der Steirer auch prompt und markierte in der 85. Minute mit seinem ersten Saisontreffer das zwischenzeitliche 2:0. Die Berner liegen Dank des Sieges nach 16 Spieltagen schon sieben Punkte vor dem FC Basel.


FC Sion – Grasshoppers Zürich 3:0

Tore: Mboyo (5., 90.), Schneuwly (61.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Heinz Lindner

Ohne Marco Djuricin setzte es für die Grasshoppers Zürich eine bittere aber völlig verdiente 3:0-Niederlage beim Tabellenletzten FC Sion. Heinz Lindner stand dabei wie gewohnt zwischen den Pfosten, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern.


Panionios Athen – PAOK Thessaloniki 2:2

Tore: Spiridonovic (48.), Yesil (86.); Koulouris (41.), Leo Matos (90.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Srdjan Spiridonovic

Drittes Saisontor für Srdjan Spiridonovic – der ehamlige Admiraner erzielte gegen PAOK Thessaloniki knapp nach der Pause den zwischenzeitlichen Ausgleich. Panionios war knapp an der Sensation dran, führte bis in die Nachspielzeit mit 2:1, ehe Leo Matos doch noch der Ausgleich für PAOK gelang. Während PAOK durch das Unentschieden den ersten Tabellenplatz abgeben musste, festigte Panionios den sechsten Rang.


Ajax Amsterdam – Roda Kerkrade 5:1

Tore: Kluivert (45., 60., 85.), Dolber (59.), van de Beek (75.); Kum (32.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Maximilian Wöber

Nächster Kantersieg für Ajax Amsterdam – eine Woche nach dem sensationellen 8:0 über Breda fertigte der EL-Finalist der Vorsaison den Tabellenletzten Roda Kerkrade mit 5:1 ab. Maximilian Wöber stand bei den Gastgebern als linker Verteidiger in der Startelf und spielte durch. Ajax liegt nach 13 Runden weiterhin acht Punkte hinter PSV Eindhoven.


HNK Cibalia Vinkovci – HNK Rijeka 1:2

Tore: Pervan (32.); Gorgon (18.), Gavranvoic (23.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Alexander Gorgon

Unter der Woche trat Alexander Gorgon in der Europa League gegen AEK Athen als Doppeltorschütze in Erscheinung, am Sonntag bestätigte er seine gute Form und erzielte beim 2:1-Sieg über HNK Cibalia Vinkovci den Führungstreffer. Es war dies sein sechstes Saisontor, erstmals seit dem 09.09. war Gorgon damit wieder in der HNL erfolgreich.

Auch für Rijeka selbst war der Sieg von enormer Wichtigkeit – nach fünf Spielen ohne Sieg, darunter vier Niederlagen, konnte endlich wieder ein voller Erfolg gefeiert werden. Dank des Sieges zog Rijeka wieder an Hajduk Split in der Tabelle vorbei und belegt nun den dritten Tabellenrang.

VIDEO: Alexander Gorgon befreit Rijeka mit 6. Saisontor aus der Krise

Weiterlesen...

FC Kopenhagen – Lyngby 5:1

Tore: Pavlovic (64., 75.), Sorensen (67. Eigentor), Boilesen (90.), Matic (90); George (61.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Martin Pusic bis zur 66. Minute

Sechster Saisoneinsatz von Martin Pusic und der erste Assist des Stürmers. Beim skurrilen 5:1-Sieg des FC Kopenhagen über Lyngby fielen alle Tore erst ab der 61. Minute. Kopenhagen liegt nach 17 Spieltagen lediglich auf dem fünften Tabellenplatz, ganze 14 Punkte hinter Leader Bröndby.


Rubin Kazan – ZSKA Moskau 0:1

Tore: Ignashevic (45.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Moritz Bauer

Anders als in der Vorwoche stand Moritz Bauer diesmal in der Startelf von Kazan, spielte bei der 0:1-Heimniederlage gegen ZSKA Moskau im rechten Mittelfeld sogar durch. Kazan liegt nach 18 Spieltagen auf dem zwöften Tabellenrang.


Weitere ÖFB-Legionäre ohne Einsatzzeit 

Markus Suttner und Marc Janko sahen die Niederlagen ihrer Vereine nur von der Ersatzbank aus. Andreas Ivanschitz und Arnel Jakupovic mussten sogar auf der Tribüne Platz nehmen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.