Die Kalenderwoche 20 ist passé und zahlreiche Österreicher, die abseits der deutschen Ligen und der höchsten englischen Liga ihr Geld verdienen, haben wiederholt erfolgreiche Einsätze zu verbuchen gehabt. Ein Erfolgserlebnis feierte beispielsweise ein Legionär in den USA, der mit seinem Treffer die Wende für seinen Klub einleitete – auch in Dänemark traf ein rot-weiß-roter Kicker. Wer aufzeigen konnte und wie sich die Legionäre allesamt geschlagen haben, erfahrt ihr in unserem Rest-der-Welt-Legionärs-Check.

Titelbild-Quelle Martin Pusic: http://www.agf.dk/holdet/truppen/martin-pusic/


Grasshoppers Zürich – Young Boys Bern 1:2

Tor: Kodro (62.) bzw. Nsame (80.), Fassnacht (90.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Heinz Lindner sowie Thorsten Schick ab der 75. Minute

Wiederholtes Erfolgserlebnis für Thorsten Schick und Adi Hütter – wie schon so oft in der laufenden Saison gelang den Bernern in den Schlussminuten einer Partie die Wende. Leidtragender diesmal war mitunter auch Heinz Lindner, der in den letzten zehn Minuten des Spiels zweimal hinter sich greifen musste. Thorsten Schick wurde in der 75. Minute eingewechselt, stand somit bei beiden Treffern seines Teams am Platz. Marco Djuricin stand nicht im Kader der Zürcher.


Aarhus GF – SönderjyskE 2:2

Tore: Pusic (45., 55.) bzw. Frederiksen (78.), Jakobsen (88.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Martin Pusic bis zur 76. Minute

Doppelpack für Martin Pusic in den Playoffs der ALKA Superligaen – der Stürmer, seit Winter 2018 in Aarhus tätig – brachte sein Team mit einem Doppelpack in Führung und wurde nach einer starken Leistung in der 76. Minute vom Platz genommen. Just wenige Minuten später kam SönderjyskE durch Frederiksen jedoch zum Anschlusstreffer, Jakobsen ließ kurz vor dem Ende der Partie den Ausgleich folgen. Am Dienstag, den 22.05., kommt es zum Retourspiel zwischen den beiden Teams.

VIDEO: Martin Pusic erzielt Doppelpack gegen SönderjyskE

Weiterlesen...

New York City FC – Colorado Rapids 4:0

Tore: Villa (22., 74.), Matarrita (49.), Moralez (56.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Ismael Tajouri bis zur 63. Minute

Kantersieg für Ismael Tajouri und den New York City FC – der ehemalige Austrianer stand beim 4:0 über die Colorado Rapids bis zur 63. Minute am Platz und konnte somit drei Treffer seines Teams bejubeln. Mit David Villa sorgte ein Altstar mit einem Doppelpack erneut für Aufsehen.


Atlanta United FC – New York Red Bulls 1:3

Tore: Barco (26.) bzw. Royer (42.), Wright-Phillips (51., 55.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Daniel Royer bis zur 90. Minute

Es läuft aktuell ziemlich gut für Daniel Royer und die New York Red Bulls. Gegen Atlanta United geriet man zwar in der 26. Minute in Rückstand, doch Daniel Royer, der sein drittes Tor in den letzten vier Spielen erzielte, und Wright-Phillips drehten die Partie noch zu Gunsten der New Yorker. Royer war per Elfmeter erfolgreich, den er wunderschön knapp unter die Latte chippte.

VIDEO: Daniel Royer trifft erneut für die New York Red Bulls

Weiterlesen...

HNK Rijeka – HNK Hajduk Split 3:1

Tore: Colak (2.), Pavicic (36.), Puljic (90.) bzw. Said (50.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Alexander Gorgon bis zur 87. Minute

Erfolgreicher Saisonabschluss für HNK Rijeka – der Vorjahresmeister setzte sich im Spiel um Platz zwei gegen den direkten Konkurrenten aus Split souverän mit 3:1 durch. Alexander Gorgon hat sich in den letzten Runden nach seiner Rückkehr nach einer Verletzungspause wieder in die Startelf gespielt und stand beim Saisonfinale bis zur 87. Minute am Platz. Trotz der starken Saison werden dennoch einige Spieler etwas wehmütig auf die Endtabelle blick, fehlten dem Klub aus Rijeka letztendlich lediglich drei Punkte auf den Meister aus Zagreb.


Weitere ÖFB-Legionäre ohne Einsatzzeit 

Andreas Ivanschitz saß bei Viktoria Pilsen im letzten Saisonspiel auf der Bank, konnte jedoch den Meistertitel bejubeln. Emir Dilaver stand beim Skandalspiel – das am grünen Tisch letztendlich 3:0 für Legia Warschau gewertet wurde – nicht im Kader von Lech Posen. Selbiges Schicksal erlitt auch Lukas Rotpuller, der den 5:1-Sieg von Real Valladolid beim Lorca FC nur von zu Hause aus mitverfolgen konnte.

Bernhard Luxbacher erzielte unter der Woche beim 3:0-Sieg des North Carolina FC gegen Landsdown FC im US Open Cup seinen ersten Treffer für North Carolina.

VIDEO: Bernhard Luxbacher mit Torpremiere für den North Carolina FC

Weiterlesen...

Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.