Die Kalenderwoche 17 ist passé und zahlreiche Österreicher, die abseits der deutschen Ligen und der höchsten englischen Liga ihr Geld verdienen, haben wiederholt erfolgreiche Einsätze zu verbuchen gehabt. Erfolgserlebnisse feierten dabei beispielsweise Legionäre in der Schweiz, in den USA, in Griechenland, in der britischen Championship und in der Slowakei. Wer aufzeigen konnte und wie sich die Legionäre allesamt geschlagen haben, erfahrt ihr in unserem Rest-der-Welt-Legionärs-Check.


FC Lugano – FC St. Gallen 1879 2:1

Tor: Sabbatini (18.), Carlinhos (86.) bzw. Aratore (90.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Marc Janko bis zur 78. Minute, Dejan Stojanovic und Peter Tschernegg ab der 82. Minute

Dritte Niederlage am Stück für den FC St. Gallen, der dadurch noch um den Europa League-Platz bangen muss. Dem FC Lugano hingegen gelang ein wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg, gleichzeitig rehabilitierte sich das Team von Marc Janko für die herbe 3:4-Niederlage gegen die Grasshoppers Zürich aus der Vorwoche. Während Lugano vier Tage vor Saisonende sieben Punkte vor dem Tabellenschlusslicht auf Platz sieben liegt, belegt der FC St. Gallen aktuell noch den vierten Tabellenplatz.


FC Lausanne-Sport – Grasshoppers Zürich 0:1

Tore: Kodro (81.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Marco Djuricin  Heinz Lindner

Zweiter Sieg en suite für die Grasshoppers aus Zürich. Beim Trainerdebüt von Thorsten Fink besiegte das Team der Legionäre Marco Djuricin und Heinz Lindner den Tabellenletzten aus Lausanna knapp mit 1:0. Der Siegestreffer gelang den Zürchern erst kurz vor Schluss, dabei hatte mit Djuricin sogar ein Österreicher die Vorlage geleistet. Währen Lausanne auf dem Abstiegsplatz ob der Niederlage verweilt, schoben sich Lindner und Co auf den sechsten Tabellenplatz.


Young Boys Bern – FC Luzern 2:1

Tore: Hoarau (52.), Nsamé (89.) bzw. Schneuwly (47.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Thorsten Schick ab der 87. Minute

Es ist vollbracht! Thorsten Schick und Adi Hütter haben die Meisterschaft nach Bern geholt. In einem packenden Spiel gegen den FC Luzern sicherte der späte Siegestreffer von Nsamé den Titel für die Young Boys aus Bern. Schick wurde bei dem historischen Kick in der 87. Minute aufs Feld geschickt, konnte somit den Siegestreffer direkt am Feld bejubeln.

VIDEO: Adi Hütter holt Meistertitel mit Young Boys Bern

Weiterlesen...

Los Angeles Galaxy – New York Red Bulls 2:3

Tore: Kamara (59.), dos Santos (66.) bzw. Royer (7.), Valot (49.), Gamarra (84.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Daniel Royer bis zur 76. Minute

Da ist er, der erste Scorerpunkt für Daniel Royer in der laufenden Spielzeit in den USA – kurz nach seiner Vertragsverlängerung traf der ehemalige Köln-Legionär in Los Angeles gegen Zlatan Ibrahimovic und weitere Stars früh zur 1:0-Führung. Trotz einer 2:0-Führung wurde es für die Gäste nochmals knapp, stellten doch Kamara und dos Santos für die Gastgeber innerhalb weniger Minuten auf 2:2, ehe Gamarra kurz vor dem Ende doch noch mit einem Elfmeter die drei Punkte für die Bullen aus New York sicherte.

VIDEO: Royer trifft und gewinnt gegen Zlatan

Weiterlesen...

Aston Villa – Derby County 1:1

Tore: Grabban (84.) bzw. Jerome (14.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Andreas Weimann bis zur 80. Minute

Assist für Andreas Weimann im Spiel gegen seinen früheren Arbeitgeber. Der Wiener assistierte beim 1:1 gegen Aston Villa früh zur Führung für die Gäste, die diese jedoch nicht über die vollen 90 Minuten bringen konnten. Grabban gelang kurz vor dem Ende noch der umjubelte Ausgleich für den Gastgeber, der damit den vierten Platz beibehält, während Derby nach wie vor auf dem sechsten Tabellenrang liegt, der zum Aufstiegs-Playoff reichen würde.


Platanias FC – Panionios Athen 1:2

Tore: Udoji (61.) bzw. Spiridonovic (76., 89.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Srdjan Spiridonovic

Doppelpack für Griechenland-Legionär Srdjan Spiridonovic. Der vormalige Admira-Kicker drehte im Spiel zwischen Platanias FC und Panionios Athen in der Schlussphase das Match und erzielte dabei seinen Saisontreffer sieben und acht (bei 24 Einsätzen). Eine Runde vor Schluss liegt Panionios auf dem siebten Tabellenrang, hat jedoch keinerlei Chance mehr auf das internationale Geschäft.


Levadiakos – Atromitos Athen 0:1

Tore: Bruno (87.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Emanuel Sakic

Auch der zweite Klub mit österreichischer Beteiligung konnte am Wochenende auswärts drei Punkte einfahren. Atromitos Athen siegte gemeinsam mit Emanuel Sakic und Coach Damir Canadi bei Levadiakos durch ein Tor der LASK-Leihgabe Bruno in der 87. Minute. Atromitos hat den Europa League-Platz sowie den vierten Tabellenrang eine Runde vor Saisonende bereits fix.


Ajax Amsterdam – AZ Alkmaar 3:0

Tore: van de Beek (38.), Kluivert (49.), Neres (87.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Maximilian Wöber

Vorletzte Runde in den Niederlanden und Ajax Amsterdam besiegte zu Hause im Spitzenspiel (Zweiter gegen Dritter) den AZ Alkmaar glatt mit 3:0. Maximilian Wöber lief dabei von Beginn an für die Gastgeber in der Innenverteidigung auf, es war dies sein 22. Einsatz in der laufenden Spielzeit.


Sandefjord – Brann Bergen 0:1

Tore: Larsen (50.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Samuel Sahin-Radlinger

Es läuft richtig gut für Samuel Sahin-Radlinger und Brann Bergen. Gegen Sandefjord feierte das frühere Team von Paul Scharner einen 1:0 Sieg, zudem gleichzeitig den fünften vollen Erfolg in Folge in der Eliteserien. Radlinger kassierte dabei zum dritten Mal hintereinander keinen Gegentreffer, überhaupt musste der Tormann in der laufenden Spielzeit erst zweimal den Ball aus dem eigenen Kasten holen. Brann liegt nach sieben Spieltagen fünf Punkte vor Rosenberg Trondheim an der Tabellenspitze.


Slovan Bratislava – Spartak Trnava 2:1

Tore: Sporar (49.), Moha (68.) bzw. Godal (55.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Yasin Pehlivan bis zur 82. Minute, Marvin Egho, Kubilay Yilmaz ab der 82. Minute

Niederlage für Spartak Trnava in der slowakischen Meisterrunde. Gegen Slovan Bratislava setzte es in der Hauptstadt ein 1:2, bei dem Marvin Egho in der 55. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich assitierte. Trotz des Mißerfolgs liegt Trnava nachwievor unangefochten an der Tabellenspitze.


Dinamo Zagreb – HNK Rijeka 0:1

Tore: Acosty (39.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Alexander Gorgon ab der 56. Minute

Achtungserfolg für Alexander Gorgon und HNK Rijeka. Der Vorjahresmeister besiegte den aktuellen Tabellenführer aus Zagreb in der kroatischen Hauptstadt durch einen Treffer von Acosty mit 1:0 und schob sich Dank des vollen Erfolges auf den zweiten Tabellenrang vor. Vier Runden vor dem Ende der Spielzeit fehlen dem Team von Alexander Gorgon sechs Punkte auf Dinamo Zagreb.


Weitere ÖFB-Legionäre ohne Einsatzzeit 

Christoph Knasmüllner konnte in England bislang noch überhaupt nicht Fuß fassen, wiederholt fand er sich nicht im Kader des FC Barnsley. Selbiges Schicksal erlitt Lukas Rotpuller bei Real Valladolid. Andreas Ivanschitz wurde bei 2:0-Sieg des FC Vitkoria Pilsen gegen MFK Karvina in der 90. Minute eingewechselt. Michael Liendl und Marko Kvasina sahen die 0:5-Niederlage von Twente Enschede bei Vitesse Arnheim lediglich von der Bank aus, Twente muss den Gang in die zweite holländische Liga antreten.


Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.