Die Kalenderwoche 16 ist geschlagen und zahlreiche Österreicher, die abseits der deutschen Ligen und der höchsten englischen Liga ihr Geld verdienen, haben erneut erfolgreiche Einsätze zu verbuchen gehabt. Erfolgserlebnisse feierten hierbei beispielsweise Legionäre in der Schweiz, auf Zypern und in Litauen. Wer aufzeigen konnte und wie sich die Legionäre allesamt geschlagen haben, erfahrt ihr in unserem Rest-der-Welt-Legionärs-Check.


FC Sion – FC Lugano 0:1

Tor: Janko (64.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Marc Janko

Was für ein Traumtor für Marc Janko unter der Woche gegen den FC Sion – der Stürmer verwertete einen Eckball per Ferse zum umjubelten Siegestreffer, der dem FC Lugano im Abstiegskampf etwas Luft verschaffte. Janko spielte als Solospitze durch.


Grasshoppers Zürich – FC Lugano 4:3

Tore: Djuricin (25.), Kodro (48., 61., 88.) bzw. Junior (38., 69.), Cvetkovic (87.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Marco Djuricin  Heinz Lindner, Marc Janko bis zur 64. Minute

Torreiches Sonntagsspiel zweier Vereine mit österreichischer Beteiligung in der Schweiz. Mit Marco Djuricin brachte dabei ein Legionär mit seinem dritten Saisontor das Heimteam in der 25. Minute in Führung, Kodro legte diesem noch einen Hattrick nach. Bei den Gästen stand Marc Janko erneut in der Stratelf, vermochte diesmal aber keinen Torerfolg zu verbuchen und wurde in der 64. Minute ausgewechselt.

Unter der Woche unterlag Lindner und Co. dem FC Basel noch knapp mit 0:1.


FC Thun – Young Boys Bern 2:2

Tore: Spielmann (58.), Gelmi (61.) bzw. Nsame (27.), Fassnacht (82.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Thorsten Schick

Startelfeinsatz für Thorsten Schick unter der Woche im Spiel gegen den FC Thun – ein später Treffer von Christian Fassnacht verhinderte gerade noch eine Niederlage gegen den Tabellennachzügler aus Thun – Bern bleibt trotz des Punkteverlustes dennoch unangefochten an der Tabellenspitze.


New York Red Bulls – Chicago Fire 1:2

Tore: Wright-Phillips (81.) bzw. Katai (30.), Nikolics (69.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Daniel Royer

Es läuft in diese Spielzeit noch nicht so wirklich gut für Daniel Royer und die New York Red Bulls – gegen Chicago Fire setzte es am Samstag eine 1:2-Heimniederlage, bei der Royer auf der rechten Außenbahn durchspielte. Der Steirer wartet aktuell noch immer auf seinen ersten Scorerpunkt im Jahr 2018.


Young Boys Bern – Lausanne 4:1

Tore: Hoarau (10., 38.), Fassnacht (18., 90.) bzw. Rapp (61.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Thorsten Schick ab der 71. Minute

Der 4:1-Kantersieg gegen den Tabellenletzten aus Lausanne dürfte wohl der finale Schritt zum Meisterschaftsgewinn für Adi Hütter, Thorsten Schick und die Young Boys Bern gewesen sein. Während Basel sich am Sonntag mit einem Unentschieden begnügen musste, schossen die Mannen von Hütter Lausanne mit 4:1 nach Hause. Thorsten Schick stand dabei ab der 71. Minute auf dem Feld, durfte den finalen Treffer von Fassnacht somit bejubeln.


Ermis Aradippou – Pafos FC 0:1

Tore: Sikorski (52.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Daniel Sikorski bis zur 45. Minute

Sieg in der Abstiegsrunde für den Pafos FC bei Ermis Aradippou und der Siegestorschütze dabei war mit Daniel Sikorski ein Österreicher. Für den ehemaligen Rieder war es der dritte Treffer in den Playoffs, Pafos liegt nach sieben Runden auf dem dritten Rang der Abstiegsrunde.


Zalgiris Vilnius – FC Stumbras Kaunas 1:1

Tore: Simkovic (74.) bzw. Lopes (30.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Tomas Simkovic

Zweites Saisontor für Tomas Simkovic im Trikot von Zalgiris Vilnius – in der neunten Runde in Litauen erzielte der ehemalige Kasachstan-Legionär den Ausgleichstreffer zum 1:1. Zalgiris liegt nach den bislang absolvierten Runden auf dem zweiten Tabellenrang, sechs Punkte fehlen allerdings bereits auf den Tabellenführer Suduva, der nochdazu ein Spiel weniger ausgetragen hat.


 

HNK Rijeka – NK Osijek 1:0

Tore: Puljic (88.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Alexander Gorgon ab der 65. Minute

Nächster Einsatz für Alexander Gorgon nach seiner langwierigen Verletzungspause – gegen NK Osijek wurde der vormalige Austrianer in der 65. Minute ins Spiel gebracht, erlebte den späten Siegestreffer von Puljic somit live am Feld mit. Rijeka sicherte sich durch den vollen Erfolg den dritten Tabellenrang ab und liegt nun bereits acht Punkte vor Osijek.


FC St. Gallen 1879 – FC Thun 0:1

Tore: Gelmi (88.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Peter Tschernegg ab der 71. Minute

Heimniederlage für die mit Europacupambitionen ausgestatteten St. Gallener – gegen den FC Thun setzte es am Samstag eine bittere 0:1-Heimniederlage, bei der Peter Tschernegg ab der 71. Minute auf Seiten des Heimteams zu Werke gehen durfte. Gelmi gelang in der 88. Minute der Siegestreffer für die Gäste, die sich dadurch von den Abstiegsplätzen entfernen konnten. St. Gallen rutschte ob der Niederlage auf den vierten Tabellenplatz ab, liegt allerdings noch immer fünf Punkte vor dem FC Zürich, der den fünften Rang belegt.

Unter der Woche zog das Team aus der Ostschweiz bereits gegen den FC Zürich mit 0:4 den Kürzeren, Tschernegg stand bei der herben Niederlage bis zur Pause auf dem Platz.


Weitere ÖFB-Legionäre ohne Einsatzzeit 

Andreas Ivanschitz saß über 90 Minuten auf der Ersatzbank von Viktoria Pilsen. Bernhard Luxbacher sah das Unentschieden seines Klubs aus North Carolina nur von der Ersatzbank aus. Christoph Knasmüllner konnte in England bislang noch überhaupt nicht Fuß fassen, wiederholt stand er nicht im Kader des FC Barnsley.


Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.