Erstes kleines Erfolgserlebnis bei Ivanschitz – Heimdebüt

Nach dem sensationellen Auftakt von Aston Villa musste die Mannschaft von Andreas Weimann in der zweiten und vorgezogenen dritten Runde sich zweimal knapp geschlagen geben. Auch der erste Spieltag der italienischen Serie A begann letztes Wochenende. Für den FC Bologna spielenden Verteidiger György Garics gab es gegen die Herren aus der Stadt am Vesuv eine deutliche Auswärtsniederlage. UD Levante konnte nach der blamablen 7:0-Niederlage gegen Barcelona zumindest einen Punkt erspielen.

 

 

Andreas Weimann

Einsatzminuten: 
90
Tore: 
0
Torvorlagen: 
0

 

 

 

 

 

Chelsea
2:1
Aston Villa
(1.)
(1:1)
(9.)

21.08.13 / 20:45 (3. Runde vorverlegt)

Da der FC Chelsea am 30.08.13 gegen den Triple – Sieger FC Bayern München im UEFA Super Cup Finale spielt, wurde die dritte Runde der Premiere League für beide Mannschaften vorverlegt. Nach dem Auftakterfolg gegen Arsenal möchte Aston Villa erneut etwas aus London mitnehmen. In der letzten Saison 2012/13 gab es gegen Chelsea in beiden Begegnungen nichts zu holen, am 18. Spieltag gab es in an der Stamford Bridge sogar eine 8:0 Klatsche. Bereits in der 6. Minute gingen die Blues durch eine schön herausgespielte Aktion auf der linken Seite in Führung. Villa's Tormann Brad Guzan konnte den Schuss von Eden Hazard zwar noch abwehren, dieser brallte dann aber direkt aus kürzester Distanz auf Antonio Luna ab und landete somit im eigenen Tor. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte konnte Christian Benteke mit einem starken flachen Schuss von der Strafraummitte ausgleichen. Dies war bereits sein dritter Saisonstreffer. Andreas Weimann, der über die volle Spielzeit zum Einsatz kam, hatte in der 63. Minute sogar eine gute Möglichkeit zum Führungstreffer aber sein Volleyschuss von der rechten Seite – Flanke kam von Benteke – wurde von Peter Cech zunichtegemacht. Branislav Ivanovic der in der 71. Minute nach einem Zweikampf mit Ellbogeneinsatz nur die Gelbe Karte sah, brachte Chelsea mit einem wuchtigen Kopfball in Führung. Weimann kam nach Kopfball – Weiterleitung durch Christian Benteke erneut zu einer tollen Chance, um auszugleichen. Ähnlich wie davor scheiterte er aber wieder von der Strafraummitte, diesmal aber von links am gegnerischen Schlussmann. Somit blieb es beim Entstand von 2:1 an diesem Abend. (michi)

 

 

Andreas Weimann

Einsatzminuten: 
73
Tore: 
0
Torvorlagen: 
0

 

 

 

 

 

Aston Villa
0:1
Liverpool
(14.)
(0:1)
(7.)

24.08.13 / 18:30 (2. Runde)

Nach den ersten beiden guten Spielen sowie starken Leistungen gegen Arsenal und Chelsea durften "The Villians" die nächste harte Nuss im ersten Heimspiel dieser Saison begrüßen. Zu Gast im Villa – Park waren die Herren vom FC Liverpool. Der Außenverteidiger Jose Enrique brachte von der linken Seite den Ball flach in den Strafraum, Philippe Coutinho lies den Ball passieren und so kam Daniel Sturridge im "Sechzehner" zum Ball, lies Luna aussteigen, umkurvte den Tormann Guzan und schon stand es in der 21. Spielminute 0:1 für die Reds. Etwa zwanzig Minuten später die erste gefährliche Ausgleichschance der Hausherren durch Benteke. Nach einem Eckbal erkämpfte er sich auf der linken Seite den Ball,  dribbelte Richtung 16 – Meter – Linie, lockte somit die Liverpooler Hintermannschaft heraus und nach einem kurzen Hacken nach links zog er von der Strafraumgrenze ab. Den etwas zu zentral platzierten Schuss konnte der Tormann des FC Liverpool mit einer schönen Parade klären. Zwei Minuten später wurde es erneut brenzlig rund ums gegnerische Gehäuse. Die diesmal in weißgekleideten Reds konnten den Ball nicht ordentlich aus ihrem eigenen Strafraum rausbringen und so kam Andreas Weimann zu seiner ersten guten Torchance. Sein Schuss, aufgelegt durch Antonio Luna wurde aber noch vom Dänen Daniel Agger abgefälscht. In der zweiten Halbzeit wurde dann Aston Villa durch Distanzschüsse gefährlich. In der 73. Minute kam dann der bulgarische Nationalspieler Aleksandar Tonev für den unauffälligen Andreas Weimann. Kurz vor Schluss hätte Christian Benteke noch seinen vierten Saisonstreffer und somit den Ausgleichstreffer auf dem Fuß gehabt, aber Simon Mignolet konnte noch mit einer Hand seinen Halbvolley –  Schuss entschärfen. Ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten endete in Birmingham schlussendlich mit einer knappen 0:1 Heimniederlage von Aston Villa. (michi)

 

 

György Garics

Einsatzminuten: 
90
Tore: 
0
Torvorlagen: 
0

 

 

SSC Napoli
3:0
FC Bologna
(1.) (2:0) (20.)

25.08.13 / 20:45

Im ersten Jahr ohne den zu Paris Saint – Germain abgewanderten Stürmer Edinson Cavani, der die vergangen drei Saisonen in 104 Erstligaspielen insgesamt 78 Treffer erzielte und somit der Torgarant der Neapolitaner war,  ging es gegen den FC Bologna. Der neue Trainer Rafael Benitez lies im ersten Spiel gleich einige Spieler für den SSC Napoli debütieren, vorne Higuain und Jose Callejon oder den Innenverteidiger Raul Albiol. Im Tor stand der vom FC Liverpool ausgeliehene Spanier Pepe Reina. In der ersten halben Stunde kam die Heimmannschaft durch einige Weitschüsse dem 1:0 sehr nahe. Der sehenswerte Volley von Neuzugang Jose Callejon ging an den rechten Pfosten. In der 32. Minute spielte Goran Pandev einen schönen langen Pass auf den linksaußen – stehenden Marek Hamsik. Die Abwehr des FC Bologna und György Garics rechneten mit einem hohen Ball auf den in den Strafraum sprintenden Callejon, somit stand Marek Hamsik auf dem linken Flügel komplett frei, dieser lies den Ball mit der Brust einmal abtropfen und knallte den Ball vom linken Strafraumeck in Richtung Tor. Bologna – Keeper Gianluca Curci konnte den Ball zwar halten, doch seine Abwehr ging genau vor die Füße von Jose Callejon der dann nur mehr den Ball trocken über die Linie rollen musste und somit im ersten Spiel seinen erstes Tor erzielte. Kurz vor der Pause erhöhte der Tscheche Hamsik durch ein schönes Solo diesmal selbst auf das vorentscheidende 2:0. Garics stand diesmal nicht nah genug am Gegenspieler und somit hatte Hamsik ein leichtes Spiel gegen die Hintermannschaft von Bologna. Nach der Halbzeit kam der SSC Napoli durch einen schnellen Konter zur nächsten Chance, kurz darauf Higuain via Freistoß aber der Ball ging knapp rechts vorbei. Das 3:0 erzielte in der 63. Minute erneut Mann des Spiels – Marek Hamsik, der aus der Distanz den Ball rechts unten ins Tor knallte. György Garics bekam in der 88. Minute noch eine Gelbe Karte. (michi)

 

 

Andreas Ivanschitz

Einsatzminuten: 
30
Tore: 
0
Torvorlagen: 
0

 

 

UD Levante 0:0 FC Sevilla
(16.) (0:0) (14.)

25.08.13 / 21:00

Nach der herben 7:0 Niederlage gegen den FC Barcelona in der ersten Runde stand Wiedergutmachung auf dem Programm. Der Gegner FC Sevilla hatte im Europa – League – Playoff letzten Donnerstag gegen Slask Wroclaw aus Polen mit einem 4:1 Sieg genug Selbstvertrauen getankt. Nach 25 Minuten hatte Levante's  Sergio Pinto nach einem schönen Steilpass durch Ruben Garcia die erste gute Möglichkeit in Führung zu gehen aber das Leder ging knapp rechts vorbei. In der zweiten Halbzeit hatte der FC Sevilla wesentlich mehr vom Spiel und kam auch zu einigen Tormöglichkeiten. In der 60. Minute kam Andreas Ivanschitz zu seinem zweiten Einsatz in der Primera Division. Ein paar Minute später hatte erneut Sergio Pinto durch einen Freistoß aus mehr als 30 Metern eine weitere Chance, den Nachschuss konnte David Navarro nicht verwerten. Bei seinem Heimdebüt konnten Andreas Ivanschitz keine spielentscheidenden Akzente mehr setzten aber er durfte sich zumindest um den ersten Punkt mit seiner Mannschaft freuen. (michi)

 

 

Aleksandar Dragovic

Einsatzminuten: 
90
Tore: 
0
Torvorlagen: 
0

 

 

Metalurh Zaporizhya 1:2 Dynamo Kiew
(11.) (0:0) (5.)

25.08.13 / 16:00

Auch für Dynamo Kiew war die letzte Woche eine mit Doppelbelastung. Gegen den kasachischen Verein FK Aktobe konnte der Hauptstadt – Club im EL – Playoff ein 2:3 erzielen und wird wahrscheinlich zu Hause alles klar machen.  (Anm.: Aktobe hatte zuvor in der 3. Runde der Europa – League – Qualifikation Sturm –  Bezwinger Breidablik erst im Elfmeterschießen ausgeschaltet). In der heimischen Meisterschaft wartete auf Kiew ebenfalls auswärts Metalurh Zaporizhya aus dem Industriezentrum Saporischschja. Der Gegener zählt zu den Gründungsmitgliedern der ukrainischen Liga und war bisher immer erstklassig, mit Ausnahme in der Saison 2010/11, worauf ihnen aber in der darauffolgenden Saison sofort der Wiederaufstieg gelang. Der bisher größte Erfolg in der Vereinsgeschichte von Metalurh war das Erreichen des nationalen Pokalfinales 2006, allerdings ging dieses gegen den heutigen Gegener Dynamo Kiew mit 0:1 verloren. Aleksandar Dragovic spielte erneut wie in der Europa – League durch und sah in der 72. Minute eine Gelbe Karte. Die Gäste gingen durch Mbokani (12. Minute) und Yarmolenko (67. Minute) mit 0:2 in Führung. Eine Minute später gelang zwar Zaporizhya postwendend der Anschlusstreffer aber es blieb dann beim 1:2. (michi)

 

 

Veli Kavlak

Einsatzminuten: 
90
Tore: 
0
Torvorlagen: 
1

 

 

Kayseri Erciyesspor
2:4 Besiktas Istanbul
(17.) (2:1) (1.)

24.08.13 / 19:00

Zweites Spiel – zweiter Sieg für Besiktas Istanbul und somit die Tabellenführung in der Süper Lig. Kayseri ging durch einen Elfmetertor von Björn Vlmenickx in der 11. Minute in Führung. In der 23. Minute beförderte Veli Kavlak einen Kopfball außerhalb des Strafraumes zwischen zwei Kayseri Verteidiger durch –  in Richtung Manuel Fernandes , der lies sich die Chance nicht nehmen und schoss den vorläufigen Ausgleichstreffer. Yasin Öztekin brachte Kayseri kurz der Pause wieder in Führung. In der zweite Spielhälfte machten die Schwarz -Weißen vom Bosporus alles klar. Gökhan Töre machte im zweiten Spiel seinen zweiten Treffer. Escude per Kopf in der 65. Minute und Hugo Almeida mit links kurz vor Spielende drehten das Spiel noch deutlich auf 2:4. Veli Kavlak durfte erneut links im Mittelfeld durchspielen. (michi)

 

 

Yasin Pehlivan

Einsatzminuten: 
6
Tore: 
0
Torvorlagen: 
0

 

 

Bursaspor 1:1
Galatasaray
(18.) (0:1) (3.)

24.08.13 / 19:00

Das Debüt von Bursaspor Trainer Christoph Daum endete letzte Runde mit eiem 2:0 gegen Eskisehirspor. Im ersten Heimspiel wartete niemand geringerer als Galatasaray Istanbul rund um die Stars wie Didier Drogba, Wesley Sneijder und Co. Gala ging in der 41. Minute durch den Stürmer Burak Yilmaz in Führung – schöne Vorarbeit durch Hamit Altintop. 15 Minuten vor Schluss traf Enes Ünal noch zum 1:1. Yasin Pehlivan wurde in der 84. Minute eingewechselt und kam so zu seinem Debüt für seinen neuen Verein Bursaspor, die derzeit Tabellenletzter sind. (michi)

 

 

 

 


Legionärswertung

So sieht diese Woche unsere Wertung der Top-3-Legionäre aus ÖFB-Sicht aus:

  1. Veli Kavlak
  2. Andreas Ivanschitz
  3. Aleksandar Dragovic

 

(Autoren: michi, kara, thelex)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.