Seit einigen Tagen galt der Transfer von Maximilian Ullmann zum FC Venezia als beinahe fixiert, heute ging der Deal offiziell über die Bühne. Der 25-Jährige läuft ab sofort in der Serie A auf.


Bereits im Sommer 2021 wurden erste Gerüchte laut, wonach Ullmann einen Transfer ins Auge gefasst hätte. Damals gab es Verbindungen mit Arminia Bielefeld. Diese Spuren zerschlugen sich jedoch, denn seit heute ist fix, dass der vormalige LASK-Akteur vom SK Rapid Wien zum FC Venezia wechselt. Beim Verein von Michael Svoboda und David Schnegg, der allerdings für die Rückrunde zum FC Crotone in die Serie B verliehen wurde, unterschrieb der geborene Linzer einen Vertrag bis 2024.