Marcel Sabitzer hat in der laufenden Saison den nächsten Schritt gemacht. Der RB Leipzig-Legionär avancierte zum Dreh- und Angelpunkt im Spiel des deutschen Bundesligisten und wurde in den letzten Wochen bereits mit mehreren Vereinen in Verbindung gebracht, darunter auch mit Tottenham Hotspur.


Nun berichtet milannews.it, dass der AC Mailand die Fühler nach Sabitzer ausgestreckt haben soll. Bei den Italienern ist Ralf Rangnick als Trainer im Gespräch, dieser habe angeblich Sabitzer als einen seiner Wunschspieler definiert. Glaubt man dem italienischen Medium, so will der AC Mailand Rangnick – sollte er verpflichtet werden – diesen Wunsch auch erfüllen. 

Sabitzer zeigte erst am vergangenen Wochenende nach einer angeblichen Corona-Erkrankung gegen den 1. FSV Mainz 05 richtig auf, lieferte einen Assist und traf auch einmal in den gegnerischen Kasten.