Marko Arnautovic avancierte am 32. Spieltag der Serie A beim 2:0-Sieg seines FC Bologna über Sampdoria Genua zum Matchwinner. Der 32-jährige konnte einen Doppelpack schnüren.

Nachdem Bologna keines der letzten fünf Spiele gewinnen konnte und dabei auch nur einen Treffer erzielte, gelang ihnen am Montagabend ein Befreiungsschlag. In Abwesenheit ihres erkrankten Trainers Sinisa Mihajlovic erzielte Arnautovic nach einer torlosen ersten Hälfte in der 61. Minute das 1:0. Eine Hereingabe von Mitchell Dijks musste er nur noch ins leere Tor drücken. Kurz darauf traf der ÖFB-Legionär mit einem tollen Schuss die Latte. In der 76. Minute besorgte der Wiener dann allerdings die Entscheidung, als er im Strafraum einen Gegner per Haken aussteigen lies und eiskalt abschloss. Danach konnte Bologna, wo Arnautovic durchspielte, das 2:0 über die Zeit bringen.

Mit dem Sieg liegt Bologna mit 37 Punkten auf Rang zwölf im Tabellenniemandsland. Sampdoria hat 29 Punkte auf dem Konto und liegt auf dem 16. Platz und muss somit noch leicht um den Klassenerhalt zittern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.