RC Lens und Kevin Danso dürfen jubeln: Im Coupe de France triumphierte man im Elfmeterschießen über Salzburgs CL-Gruppengegner Lille und zog ins Achtelfinale ein.


Nach den ersten 45 Minuten sah es allerdings nicht so aus, als würde Lens die nächste Pokal-Runde erreichen. So lag das Heimteam durch einen Doppelschlag von Lilles Amadou Onana (28. & 33.) in der Pause mit 0:2 zurück.

In der Mitte der zweiten Hälfte gelang durch Kapitän Seko Fofana jedoch der Anschlusstreffer zum 1:2 (67.). Die Hausherren warfen in der Schlussphase schließlich nochmals alles nach vorne – mit Erfolg. So schnürte Fofana in der vierten Minute der Nachspielzeit, mithilfe des Pfostens, seinen Doppelpack und bescherte Lens den Ausgleichstreffer zum 2:2. Dabei stand Danso jedoch nicht mehr am Feld. Der 23-Jährige wurde in der 75. Spielminute vom Feld genommen.

Da es im französischen Pokal keine Verlängerung gibt, ging es direkt ins Elfmeterschießen. Und spätestens dort krönte sich Fofana zum Matchwinner. So versenkte der Mittelfeldspieler, wieder mit Unterstützung des Aluminiums, den entscheidenden Elfmeter und ließ die 5.000 zugelassenen Fans im Stade Bollaert-Delelis über den Triumph im Nord-Derby und den Einzug in die nächste Runde jubeln.

Ende Jänner trifft Danso mit Lens im Achtelfinale auf AS Monaco.