Torhüter Patrick Pentz läuft ab der kommenden Saison für Stade Reims in der französischen Ligue 1 auf. Der österreichische Nationalspieler unterschreibt beim Zwölften der abgelaufenen Saison einen Drei-Jahres-Vertrag.

Pentz stand seit der Saison 2013/14 bei Austria Wien unter Vertrag, verlängerte seinen Kontrakt nach Ende der vergangenen Saison jedoch nicht. Nach Gerüchten um einen Wechsel nach Deutschland oder in die Türkei, zieht es den 25-Jährigen nun nach Frankreich. Beim französischen Klub Stade Reims, bei dem mit Dario Maresic ein weiterer Österreicher unter Vertrag steht, löst Pentz aller Voraussicht nach den amtierenden Stammtorhüter Pedrag Rajkovic ab, der vor einem Abgang steht. Der Liga-Auftakt von Reims erfolgt am 7. August bei Olympique Marseille, Trainingsstart ist am Montag.   

„Er ist ein junger Tormann mit großartigen Anlagen und einem großen Potenzial für weitere Fortschritte. Er hatte in Europa viele Angebote, daher sind wir sehr glücklich, dass er sich für unser Projekt entschieden hat“, findet Reims-Sportdirektor Pol-Edouard Caillot lobende Worte für den Österreicher. Dass Pentz bei den Franzosen regelmäßige Spielzeit erhält, wird auch Nationaltrainer Ralf Ragnick freuen, der nach dem letzten ÖFB-Lehrgang darauf hinwies, dass dies insbesondere für Torhüter von großer Bedeutung sei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert