Lange hat Dario Maresic auf diesen Moment warten müssen – auch ob diverser Verletzungen. Doch nun durfte der ehemalige Verteidiger des SK Sturm Graz in der Ligue 1 für Stade de Reims endlich sein Debüt feiern. Beim 1:0-Sieg über Stade Brestois 29 stand der 20-Jährige sogar über die gesamte Spielzeit am Platz.


Quelle Titelbild / Source photo de couverture: Twitter Stade de Reims

Reims, bekannt für die Kathedrale Notre-Dame, bleibt nach wie vor eines der Überraschungsteams der diesjährigen Saison in Frankreich. Gegen Brest lief das Team von Dario Maresic allerdings nach einer halben Stunde Gefahr, in Rückstand zu geraten. N’Clomande brachte einen Gegenspieler zu Fall, den fälligen Strafstoß platzierte Mendy jedoch zu schlecht, sodass der Ball leichte Beute für Goalie Rajkovic war. Hatten die Hausherren zu Beginn noch die Stange getroffen, so machte es Toure in Minute 37 besser und traf zum 1:0-Pausenstand.

Nach dem Wiederanpfiff verpassten die Gastgeber in Form von Dingome das 2:0 und nachdem N’Clomande nach einer zweiten gelben Karte vom Feld musste, hätte das Spiel nochmal spannend werden können. Doch Reims spielte den Vorsprung trotz nummerischer Unterzahl sicher runter, darf sich vorübergehend über den fünften Tabellenrang freuen und sorgte für ein gelungenes Debüt von Dario Maresic.

Das könnte dich auch interessieren: