Im gestrigen Carabao-Cup-Spiel zeichnete sich Watford-Torhüter Daniel Bachmann im Elfmeterschießen gegen Oxford United mit drei gehaltenen Elfmetern aus und kürte sich damit zum Matchwinner.


Schon in der regulären Spielzeit glänzte der 26-Jährige, der im Pokal-Bewerb vor Ben Foster den Vorzug bekommt, mit einigen sehenswerten Paraden. Als Oxford in der 26. Spielminute mit 1:0 in Führung ging, hat es Watford in Folge Bachmann zu verdanken, nicht einen hoch höheren Rückstand aufholen zu müssen.

So gelang dem Klub des Österreichers kurz vor Schluss durch Ken Sema noch der 1:1-Ausgleich (89.). In der dritten Spielminute der Nachspielzeit war Bachmann wiederum zur Stelle und hielt Watford mit einem abgewehrten Oxford-Kopfball am Leben.

Somit ging es ins Elfmeterschießen, in dem Bachmann alle drei Elfmeter von Oxford hielt, während sein Team alle Schüsse vom Punkt sicher verwandelte. Nach dem Spiel kann es der Wiener selbst noch nicht ganz glauben: “Das ist etwas was ich in meiner Karriere noch nie zuvor erlebt habe, drei Schüsse in Folge im Elfmeterschießen zu parieren. Es ist toll das Team in die nächste Runde gebracht zu haben, das ist das Wichtigste.”

Damit stehen die „Hornets“, mit tatkräftiger Unterstützung von Daniel Bachmann, in der dritten Runde des Carabao Cups. Mit diesem Auftritt hat sich der England-Legionär mit Sicherheit für weitere Einsätze empfohlen.

VIDEO: Oxford United – Watford FC (Elfmeterschießen ab 5:48):