Es war die höchste Niederlage für den FC Southampton in der höchsten englischen Spielklasse. Die bis dato zwei höchsten Niederlagen hatten die ‚Saints‘ mit 0:8 erlitten (1936 gegen Tottenham, 1971 gegen Everton). Das 0:9 gegen Leicester City stellte auch den Rekord mit dem höchsten Ergebnis im englischen Oberhaus ein (Manchester United bezwang Ipswich Town 1995 mit dem selben Ergebnis). Der gestrige Abend in der 10. Runde der Premier League wurde für Trainer Ralph Hasenhüttl zu einem Albtraum.

Bereits nach zwölf Minuten waren die Gastgeber dezimiert, Ryan Bertrand sah die rote Karte. Die ‚Foxes‘ führten da bereits mit 1:0. Nachher ging es Schlag auf Schlag, bis zur Halbzeit lagen die Gäste mit 5:0 voran. In der zweiten Halbzeit legte Leicester mit vier weiteren Treffern nach. Auffälligster Akteur war Ayozé Perez mit drei Treffern, Jamie Vardy konnte zwei Mal netzen. Bei den inferioren Hausherren wurde Kevin Danso zur Halbzeit aufs Feld geschickt, auf der Gegenseite stand der ehemalige Teamkapitän Christian Fuchs nicht im Kader.

Damit bleibt Southampton weiterhin im Abstiegsstrudel gefangen und liegt mit acht Punkten als Tabellen-18. auf einem Abstiegsrang. Leicester hingegen befindet sich in Topform und überholte mit nun 20 Punkten Manchester City als Tabellenzweiten.


Highlights: FC Southampton – Leicester City (Premier League).

Spielstände bereitgestellt von Sofascore Live Ticker

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.