Die Spiele der 29. Runde in der Premier League finden von Samstag (3.3.) bis Montag (5.3.) statt. Von den acht ÖFB-Legionären in den Samstag-Matches kamen fünf zum Einsatz, einer war nur Ersatz und zwei standen nicht im Kader ihres Teams. Wie sich die Legionäre schlagen konnten, lest ihr in unserem Legionärs-Check.


Spiele der Legionärs-Klubs:

FC Burnley – FC Everton 2:1 (0:1)

Tore: Barnes (56.), Wood (80.) bzw. Tosun (20.)

Ashley Barnes wird nun auch ein ernstes Thema für das Nationalteam. Gegen Everton spielte der 28-Jährige erneut durch und konnte sein fünftes Saisontor erzielen. Mit fünf Torschüssen und drei kreierten Torchancen war er sehr aktiv am Offensivspiel der Gastgeber beteiligt. Über seine Torquote von nur 52% kann man als Offensivspieler ein wenig hinwegsehen.

Barnes, der in der Premier League zum elften Mal in Folge in der Startelf stand, wird nächste Woche von Teamchef Franco Foda vor Ort beobachtet, wenn das Auswärtsmatch bei West Ham United mit Marko Arnautovic ansteht. Burnley liegt auf dem hervorragenden siebenten Tabellenplatz in der Liga.

VIDEO: Ashley Barnes mit Tor bei Burnley-Sieg über Everton

Weiterlesen...

 

Leicester City – AFC Bournemouth 1:1 (0:1)

Tore: Mahrez (90.+7) bzw. J. King (35./E.)

Aleksandar Dragovic kam in dieser Runde wieder nicht zum Einsatz, dafür durfte Christian Fuchs bei Leicester mitmischen. Der ehemalige ÖFB-Kapitän stand als linker Außenverteidiger in der Startelf und wurde in der 79. Minute ausgetauscht. Er gab einen Schuss ab, legte einen Torversuch vor, er führte sieben Einwürfe aus und 73% seiner Pässe fanden den Weg zum eigenen Mann. Wenige Sekunden vor dem eigentlichen Elfmeter-Pfiff hätte es auch für ein Foul von Fuchs Strafstoß heißen können. Beim Tor in der 97. Minute war er nicht mehr am Feld.

Die ‘Foxes’ liegen nach dem Remis immer noch auf dem achten Rang in der Tabelle und müssen nächste Woche bei West Bromwich Albion antreten.

 

FC Southampton – Stoke City 0:0

Die Abstiegssorgen bei Stoke sind weiterhin akut. Kevin Wimmer konnte erneut nicht ins Spielgeschehen eingreifen, er stand nicht im Kader der ‘Potters’. Dafür durfte wieder Moritz Bauer ran. Seit seinem Wechsel nach England hat der rechte Außenverteidiger keine einzige Spielminute in der Premier League verpasst. Bauer trat gegen Southampton defensiv oft in Erscheinung, er konnte fünf Mal im und um den eigenen Strafraum klären, sowie zwei Mal den Ball in der eigenen Hälfte blocken. Seine Passquote von 73% war durchschnittlich.

Stoke liegt in der Tabelle mit 27 Punkten auf dem vorletzten Rang, hat aber nur drei Punkte Rückstand auf den 13. Platz. In der nächsten Runde wird es aber schwer Punkte zu machen, denn es kommt Tabellenführer Manchester City ins bet365 Stadium.

 

Swansea City – West Ham United 4:1 (2:0)

Tore: Ki (8.), van der Hoorn (32.), A. King (48.), J. Ayew (63./E.) bzw. Antonio (79.)

Auch wenn Marko Arnautovic in West Ham momentan unverzichtbar ist, konnte er die zweite 1:4-Niederlage in Folge nicht verhindern. Der Teamkicker spielte die Partie durch und kassierte in der 66. Minute die gelbe Karte. Eine gute Torchance konnte er in der zweiten Halbzeit beim Stand von 0:3 nicht verwerten, es war auch sein einziger Torschuss in der Partie. Arnautovic arbeitete viel auf der linken Seite, blieb aber ohne großen Akzente.

Nächste Woche braucht man gegen Burnley unbedingt drei Punkte, um das Abstiegsgespenst von sich fernzuhalten. Auf Platz 14 liegend haben die ‘Hammers’ nur drei Punkte Vorsprung auf dem ersten Abstiegsplatz.

 

FC Watford – West Bromwich Albion 1:0 (0:0)

Tor: Deeney (77.)

Torhüter Daniel Bachmann stand bei den Gastgebern nicht im Kader, während Teamkollege Sebastian Prödl das fünfte Premier-League-Match in Folge durchspielte. Der Innenverteidiger blieb mit seiner Defensive im zweiten Spiel hintereinander ohne Gegentreffer, auch wenn ein versuchter Abschlag in der eigenen Hälfte fast unglücklich zum Rückstand geführt hätte. Mit einem Kopfball hätte er in der ersten Halbzeit aber auch die Führung erzielen können. Prödl brachte 69% seiner Pässe an den Mitspieler an, gewann 83% der Luftduelle und konnte im Gefahrenbereich fünf Mal klären sowie zwei Mal blocken.

Für Watford geht es nächste Woche in London beim FC Arsenal weiter. In der Tabelle liegen die ‘Hornets’ mit 36 Punkten auf dem guten neunten Platz.

 

Brighton & Hove Albion – Arsenal 2:1 (2:1)

Markus Suttner stand im fünften Premier-League-Match in Folge nicht im Kader der Gastgeber. Durch den überraschenden Sieg gegen die ‘Gunners’ klettert Brighton auf den zehnten Platz in der Tabelle rauf. Nächste Runde steht das Auswärtsmacht beim FC Everton an.

Tore: Dunk (7.), Murray (26.) bzw. Aubameyang (26.)

 

Weitere Matches:

Tottenham Hotspur – Huddersfield Town 2:0 (1:0)

Tore: Son (27., 54.)

 

Liverpool – Newcastle United 2:0 (1:0)

Tore: Salah (40.), Mané (55.)

 

Manchester City – Chelsea 1:0 (0:0)

Tor: Bernardo Silva (46.)

 

Crystal Palace – Manchester United

Tore: Townsend (11.), van Aanholt (48.) bzw. Smalling (55.), R. Lukaku (76.), Matic (90.+1)

 

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.