Die Spiele der 26. Runde in der Premier League finden von Samstag (3.2.) bis Montag (5.2.) statt. Von den neun ÖFB-Legionären in der höchsten englischen Liga standen in den Samstag-Spielen vier in der Startelf und die restlichen kamen nicht zum Zug. Wie sie sich schlagen konnten, könnt ihr hier lesen.

Spiele der Legionärs-Klubs:

FC Burnley – Manchester City 1:1 (0:1)

Tore: Gudmundsson (82.) bzw. Danilo (22.)

Ashley Barnes war beim vierten Punkteverlust der ‚Citizens‘ in dieser Saison über die gesamte Spielzeit bei Burnley mit von der Partie. Er blieb ohne Torerfolg und kassierte in der Nachspielzeit die gelbe Karte. Für ihn war es das achte Spiel in Folge in der Startelf. Barnes brachte zwei Drittel seiner Pässe erfolgreich an den Mann an, gab keinen Schuss ab und gewann nur 22% seiner Kopfballduelle. Dafür war er defensiv aktiver unterwegs, er konnte drei Mal im Strafraum klären und einen gegnerischen Schuss außerhalb des Sechzehners blocken.

Der Punktegewinn gegen den überlegenen Tabellenführer spiegelt die bislang starke Saison des zweifachen englischen Meisters wieder. Mit 36 Punkten liegen die ‚Clarets‘ weiterhin auf dem siebenten Tabellenplatz, der Abstand zu den Europacup-Plätzen ist jedoch zu groß. In der nächsten Runde geht es weiter mit dem Auswärtsspiel bei Swansea City.

 

AFC Bournemouth – Stoke City 2:1 (0:1)

Tore: King (70.), Mousset (79.) bzw. Shaqiri (5.)

Für das Nationalteam nicht ganz unwichtig dürfte der gewonnene Stammplatz von Moritz Bauer bei den ‚Potters‘ sein. Auch im vierten Spiel durfte der Neuzugang aus Kasan die vollen 90 Minuten mitwirken. Der 26-Jährige hatte eine mittelmäßige Passquote von 68% und war an drei Torchancen beteiligt. Zwei Mal fing er den Ball vom Gegner ab, klärte vier Mal im Gefahrenbereich und führte zwölf Einwürfe aus. Teamkollege Kevin Wimmer stand zum dritten Mal in Folge nicht im Kader von Trainer Paul Lambert.

Durch diese Niederlage rutschte Stoke in die Abstiegsplätze hinein, hat aber auch nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenelften. Nächste Woche empfängt Stoke Suttner-Klub Brighton & Hove Albion.

 

Leicester City – Swansea City 1:1 (1:0)

Tore: Vardy (17.) bzw. Fernández (53.)

Aleksandar Dragovic hat sich seinen Stammplatz bei Leicester erkämpft und stand in der Liga zum fünften Mal hintereinander als Innenverteidiger in der Startelf. Teamkollege Christian Fuchs spielte in der linken Außenverteidigung ebenfalls durch. Dragovic hatte eine starke Passquote von 94%, klärte drei Mal vor dem Strafraum, hatte aber ansonsten nicht viel zu tun. Fuchs brachte 84% seiner Pässe an, war an einer Torchance beteiligt und führte elf Einwürfe aus. Obwohl er sieben Mal klären konnte und 67% seiner Luftduelle gewann, verlor er beim Gegentor seinen Gegenspieler Fernández, der nach einem Eckball per Kopf für die Gäste ausglich.

Die ‚Foxes‘ liegen nach dem Punktgewinn an achter Stelle in der Tabelle, einen Punkt hinter Burnley. In der nächsten Runde wartet mit dem Auswärtsmatch bei Tabellenführer Manchester City eine schwere Aufgabe.

 

Brighton & Hove Albion – West Ham United 3:1 (1:1)

Tore: Murray (8.), Izquierdo (59.), Groß (75.) bzw. Chicharito (30.)

Jeweils ein Österreicher bei beiden Teams, aber keiner im Kader. Markus Suttner wurde bei den Gastgebern erneut nicht im Kader berücksichtigt und Marko Arnautovic fehlte bei West Ham weiterhin aufgrund einer Oberschenkel-Verletzung. Sein Comeback steht aber bald bevor und wird auch extrem wichtig sein für die ‚Hammers‘, die in drei Spielen ohne Arnautovic nur ein Remis bei zwei Niederlagen herausholten.

Brighton spielt nächste Woche bei Stoke und liegt derzeit in der Tabelle auf Platz 13. Die Gäste, die am Samstag Watford zuhause empfangen, liegen punktegleich nur einen Rang davor.

 

FC Watford – Chelsea 4:1 (1:0)

Tore: Deeney (42./E.), Janmaat (84.), Deulofeu (88.), Pereyra (90.+1) bzw. Hazard (82.)

Sebastian Prödl stand beim furiosen Sieg gegen die ‚Blues‘ über die gesamte Spielzeit in der Mitte der Dreierkette am Spielfeld. Der 30-Jährige kassierte in der 50. Minute für ein Foul die gelbe Karte. Prödl hatte eine Passquote von 85%, er klärte vier Mal im eigenen Strafraum und gewann trotz seiner Größe nur 43% der Kopfballduelle. Teamkollege Daniel Bachmann war zum dritten Mal in Folge Ersatzgoalie der ‚Hornets‘ und verfolgte die Partie von der Ersatzbank aus.

Watford setzte sich mit dem Sieg etwas von den Abstiegsplätzen ab und liegt damit auf Platz elf in der Tabelle. In der nächsten Runde steht das Duell bei West Ham United am Programm.

 

Weitere Matches:

Manchester United – Huddersfield Town 2:0 (0:0)

Tore: Lukaku (55.), Sánchez (68.)

 

West Bromwich Albion – FC Southampton 2:3 (1:2)

Tore: Hegazi (4.), Rondón (72.) bzw. Lemina (40.), Stephens (43.), Ward-Prowse (55.)

 

Arsenal – FC Everton 5:1 (4:0)

Tore: Ramsey (6., 19., 74.), Koscielny (14.), Aubameyang (37.) bzw. Calvert-Lewin (64.)

 

Crystal Palace – Newcastle United 1:1 (0:1)

Tore: Milivojevic (55./E.) bzw. Diamé (22.)

 

Liverpool – Tottenham Hotspur 2:2 (1:0)

Tore: Salah (3., 90.+1) bzw. Wanyama (80.), Kane (90.+5/E.)

 

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.