Christian Fuchs meldet sich mit einem Ausrufzeichen im EFL-Cup zurück. Der ehemalige ÖFB-Teamkapitän bringt seinen Klub Leicester City gegen Fleetwood Town nach acht Minuten sehenswert in Front. Der Verteidiger nimmt den Ball von gut 20 Metern volley und versenkt ihn im langen Eck. Kurz vor der Pause hat Fuchs dann auch noch beim 2:0 durch Vicente Iborra als Assistgeber seine Beine im Spiel. Am Ende gewinnen die „Foxes“ gegen den Drittligisten mit 4:0 und stehen damit in der dritten Runde des EFL-Cups, der aktuell dem Hauptsponsor nach auch Carabao Cup genannt wird.

Die weiteren Treffer erzielten Kelechi Iheanacho und Rachid Ghezzal. In der Runde der letzten 32 steigen nun auch die englischen Europacupvertreter in den Bewerb ein.

Für Fuchs waren die Aktionen wichtige Werbung in eigener Sache. Der 32-Jährige kam in den bisherigen drei Saisonspielen in der Premier League noch nicht zum Einsatz. Das Team von Claude Puel liegt derzeit mit sechs Punkten auf Rang sieben der Tabelle.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.