Über ein Jahr ist es her, als Sebastian Prödl das letzte Mal von Beginn an für Watford auflief. Heute war es jedoch wieder so weit. Der österreichische Nationalspieler befindet sich in der Startelf der Hornets.


Nach dem 0:8-Debakel gegen Manchester City war klar, dass sich etwas ändern muss. Vor allem die Defensive Watfords  versagte auf allen Linien. So beorderte Watford-Trainer Flores für das heutige Spiel im EFL-Cup gegen Swansea den ÖFB-Legionär in die Startelf. Ob der Stammplatz von Dauer sein wird ist unklar, spielt die Priorität des Ligapokals in England doch eher eine untergeordnete Rolle. Das Spiel heute gewann Watford knapp mit 2:1, die Treffer erzielten Danny Welbeck und Roberto Pereyra. Der österreichische Torhüter Daniel Bachmann saß die ganze Spielzeit über auf der Bank.

 

Auch der ehemalige Nationalteam-Kapitän Christian Fuchs durfte heute bei Leicester City wieder von Beginn an ran. Die Foxes setzten sich gegen Luton Town souverän mit 4:0 durch und stehen somit ebenfalls in der nächsten Runde. Auch Ralph Hasenhüttl ist mit Southampton eine Runde weiter. ÖFB-Legionär Kevin Danso befand sich jedoch nicht im Kader der Saints.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.