Gerhard Struber hat sich in England durch seine Arbeit beim Barnsley FC einen Namen gemacht und nun auch das Interesse von einem Absteiger aus der Premier League auf sich gezogen.


Laut „The Athletic“ hat der FC Watford mit Struber Kontakt aufgenommen. Die erste Kontaktaufnahme soll vor Watfords letztem Ligaspiel stattgefunden haben. Struber sollte dabei Ex-Watford-Coach Nigel Pearson ersetzen und bereits im Spiel gegen den FC Arsenal an der Seitenlinie stehen. Auch der Serbe Vladimir Ivic, der in der Vergangenheit für PAOK und Maccabi Tel Aviv an der Seitenlinie stand, soll in der engeren Auswahl um den Trainerposten beim Tabellenneunzehten der abgelaufenen Saison sein.

Wie The Athletic weiter berichtet, soll im Vertrag von Struber eine Ausstiegsklausel in Höhe von 1-2 Millionen Pfund enthalten sein. Darüber hinaus soll der Ex-WAC-Trainer auch ein Angebot von einem Ligakonkurrenten aus der Championship erhalten haben. Zwei Klubs aus der niederländischen Eredivisie sollen ebenfalls Interesse am Salzburger gezeigt haben bzw. zeigen.

Struber konnte auf der Insel bislang jedenfalls überzeugen. Jüngst wurde er für den „Manager of the Month“-Award in der EFL Championship nominiert.

https://twitter.com/BarnsleyFC/status/1288791454018490369