Daniel Bachmann feierte seine Rückkehr ins Tor des Watford FC mit einem Heimsieg. Der Premier-League-Absteiger startete mit einem 1:0 gegen Sheffield United in die neue Saison.

 

Die Mission Wiederaufstieg begann für den Watford FC gut. Am späten Abend entschied der Premier-League-Absteiger das erste Spiel der neuen Championship-Saison für sich. Gegen Sheffield United feierten die „Hornets“ einen verdienten 1:0-Heimsieg, ihren ersten an der Vicarage Road seit November. Das Goldtor gelang dem starken Brasilianer João Pedro in der 56. Spielminute nach einem gut ausgespielten Konter. Daniel Bachmann stand auf Seiten Watfords sicher im Kasten, konnte sich aber nur selten auszeichnen. Sheffield United war offensiv über weite Strecken harmlos.

Foster-Abgang mischte Karten neu

Vor dem heutigen Eröffnungsspiel stand Bachmann in diesem Kalenderjahr lediglich in vier Pflichtspielen im Tor der „Hornets“, bei denen er seit 2017 unter Vertrag steht. In die Vorsaison ging der Wiener Neustädter in sein zweites Jahr als Stammkeeper, bevor er im Jänner von Urgestein Ben Foster auf die Bank verdrängt wurde. Nach dem Abstieg Watfords aus der Premier League verließ der inzwischen 39-jährige Ex-Nationalspieler Englands den Verein und hinterließ einen freien Posten zwischen den Pfosten.

Bachmann blieb bei Watford, obwohl er in diesem Sommer mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht wurde, um dort als Ersatz hinter David de Gea die Bank zu besetzen. In Hertfordshire konnte er sich mit einer guten Saisonvorbereitung für das Einserleiberl empfehlen. Der neue Cheftrainer Rob Edwards stand vor der schwierigsten Entscheidung seiner noch kurzen Amtszeit, denn auch der im Sommer neu zum Verein gestoßene Maduya Okeye meldete berechtigte Ansprüche bei Edwards an. Der 22-jährige Nigerianer kam als Stammkeeper aus der Eredivisie von Sparta Rotterdam, doch die Nummer eins des Walisers heißt zu Saisonstart jetzt einmal Daniel Bachmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.