Das ÖFB-Duell in der englischen Championship zwischen dem FC Barnsley und Bristol City entwickelte sich zu einem verrückten Match. Die Gastgeber erzielten erst in der elften Minute der Nachspielzeit den Ausgleich zum 2:2, Legionär Michael Sollbauer holte den Elfmeter für Barnsley dafür heraus.


Der Ex-Klub von Trainer Gerhard Struber ging bereits nach drei Minuten in Führung durch Michal Halik. In der zweiten Hälfte drehten jedoch die Gäste, bei denen Andreas Weimann durchspielte, das Match. Ein Doppelschlag von Jack Hunt und Tyreeq Bakinson wenige Minuten nach der Pause brachte eine 2:1-Führung. Als Bristol wie der sichere Sieger aussah wurde Sollbauer nach einem Kopfball im Strafraum vom gegnerischen Spieler gefoult, den verhängten Elfmeter verwertete Cauley Woodrow in der 101.(!) Minute zum 2:2-Endstand.

Sollbauer spielte ebenfalls wie Weimann, der ohne Scorerpunkt blieb, durch. Sein Teamkollege Dominik Frieser wurde in der 77. Minute eingewechselt, während Patrick Schmidt die Partie nur von der Ersatzbank aus verfolgte.

 

Highlights: FC Barnsley – Bristol City (Assist Michael Sollbauer ab 1:55).