Dass Hannes Wolf bei Borussia Mönchengladbach aktuell keine Zukunft hat, kursiert bereits seit einigen Wochen im Blätterwald. Diverse Verein wurden mit dem 22-jährigen Offensivakteur in Verbindung gebracht – gestern kamen Gerüchte auf, wonach ein leihweiser Wechsel zu Swansea City unmittelbar bevor steht. Heute wurde der Transfer offiziell verkündet.


Nach angeblichen Sorgen um ein gültiges Arbeitsvisum zu Beginn dieser Woche, dürften diese Zweifel laut walesonline mittlerweile beseitigt worden sein. Wolf soll das Team, das unter Trainer Russell Martin bislang eine äußerst durchwachsene Saison spielt, in der Offensive bereichern; der Verein aus Wales erzielte in den ersten 23 Saisonspielen lediglich 27 Treffer und liegt in der Tabelle nur auf dem 17. Tabellenrang. Wolf erhält in Wales einen Leihvertrag bis zum Saisonende und läuft für seinen neuen Verein mit der Rückennummer 13 auf.

Wolf ist nach Besian Idrizaj, der leider 2010 verstorben ist, der zweite Österreicher, der für den Klub aus Wales auflaufen würde.