Goalie Samuel Sahin-Radlinger verlässt Barnsley mit Ende Juni. Der Ein-Jahres-Vertrag des ÖFB-Legionärs wird nicht verlängert. Der Österreicher kam beim Championship-Club 18 mal zum Einsatz, hat aber im Februar seinen Stammplatz verloren. Im ersten Spiel nach der Corona-Pause am 20. Juni gegen QPR stand der 27-Jährige nicht mehr im Kader


Sahin-Radlinger spielte unter anderem bei Rapid, Nürnberg und Hannover 96. Nun muss sich der Österreicher einen neuen Vertrag suchen. Barnsley befindet sich derzeit im Abstiegskampf, mit Marcel Ritzmaier, Michael Sollbauer und Patrick Schmidt stehen noch drei andere Österreicher bei Barnsley unter Vertrag. Trainer ist Gerhard Struber.