Hannes Wolf macht beim englischen Zweitligisten Swansea City weiterhin auf sich aufmerksam. Beim 4:4-Remis gegen den Reading FC erzielte die Mönchengladbach-Leihgabe früh ein Tor.

Den Fans im Select Car Leasing Stadium des Reading FC bot sich von Beginn bis zum Schluss ein packendes Fußballfest. Bereits in der dritten Spielminute verwertete der Portugiese Lucas João einen Elfmeter für den Gastgeber. Doch eine Schockstarre trat bei Swansea City angesichts des frühen Gegentreffers keine ein, nur drei Minuten später war Hannes Wolf schon zur Stelle. Der Österreicher zeigte sich zwei Tage nach seinem 23. Geburtstag in Torlaune. Flynn Downes machte mit einem guten Dribbling Meter und setzte Wolf an der Strafraumgrenze in Szene. Der legte sich die Kugel hin und beförderte sie wunderschön ins rechte Kreuzeck zu seinem zweiten Tor für Swansea. In der 12. Spielminute schoss der Niederländer Joël Piroe die Waliser dann in Front und kurz vor dem Ende der ersten Hälfte verdoppelte er mit einem verwandelten Strafstoß die Führung.

Reading holt Drei-Tore-Rückstand auf

Nach der Pause erzielte dann Michael Obafemi die vermeintliche Vorentscheidung für Swansea, doch der Jubel wehrte nicht lange. Tom Ince und erneut Lucas João stellten den Anschluss für die gegen den Abstieg kämpfenden „Royals“ wieder her. In der 95. Spielminute war es dann Innenverteidiger und Eigengewächs Tom McIntyre, der die Dämme in Reading förmlich zum Bruch brachte. Mit seinem Tor besorgte er in dramatischer Manier den Ausgleich und sicherte seiner Mannschaft einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Swansea City steht nach diesem Unentschieden vier Spiele vor Saisonende auf Rang 13 und damit im Tabellenmittelfeld der 24 Teams großen Sky Bet Championship. Der 21. Reading FC hat aktuell sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, auf dem der dahinterliegende Peterborough United klassiert. Beide Teams haben noch drei Partien zu absolvieren.

Unentschieden für Weimanns Bristol

Andreas Weimann blieb beim 1:1-Unentschieden seines Bristol City gegen Sheffield United ohne Torbeteiligung. Bristol bleibt damit auf dem 18. Tabellenplatz, während Sheffield United mit Rang 6 in den Playoff-Rängen steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.