Im Krisenduell zwischen FSV Frankfurt und der SpVgg Greuther Fürth konnte die Elf von Robert Zulj einen 2:1-Auswärtserfolg einfahren. Mit diesen drei Punkten konnten die Kleeblättler die Talfahrt in der 2. Deutschen Bundesliga unterbrechen und sich deutlich von der Abstiegszone distanzieren.

 

FSV_OE 1:2 FUE_OE
15_2DFL (0:2) 11_2DFL

 

0:1 Freis (12., Rechtsschuss, Heidinger)

0:2 Freis (30., Rechtsschuss, J. Gjasula)

1:2 Schahin (49., Rechtsschuss, Zimling)

 

Legionärscheck

Dank eines Doppelpacks von Goalgetter Sebastian Freis in der ersten Hälfte konnten die Fürther sehr früh die Weichen auf Sieg stellen. Der Anschlusstreffer von Schahin kurz nach dem Seitenwechsel erwies sich zum Schluss nur noch als Ergebniskosmetik.

Robert Zulj steht bei der Spielvereinigung über die gesamten 90 Minuten auf dem Spiefeld. Der 24-jährige Oberösterreicher kann im Spiel gegen die Frankfurter auf drei Torschussassists und einen Schuss aufs Tor zurückblicken. Mit 72 Ballkontakten war der Offensiv-Akteur einer der Aktivposten im Spiel der Fürther. „Kicker“ belohnte ihn mit der Note 2,5.

Lukas Gugganig stand auf Seiten der Frankfurter ebenfalls über die volle Spielzeit auf dem grünen Rasen. Bei acht von neun Zweikämpfen ging der junge Österreicher als Sieger hervor. 65 Ballberührungen während des Spiels zeigen seine Wichtigkeit im Spielaufbau des FSV deutlich auf. Die Leistung von Lukas wurde vom „Kicker“ mit der Note 4 bewertet. 

 

Highlights

Hochauflösende Video-Highlights des aktuellen Spieltags der 1. Deutschen Bundesliga, der 2. Deutschen Bundesliga und der Premier League findet ihr bei den Kollegen von Sky Sport Austria.

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.