Der KSC absolvierte gestern im Zuge der Saisonvorbereitung ein Freundschaftsspieldoppel. Ging es zuerst noch gegen den FSV Zwickau, stand später die Partie gegen den SKN St. Pölten auf dem Programm, das der deutsche Zweitligist auch Dank eines Treffers von Marco Djuricin mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Neben dem Stürmer standen mit Markus Kuster und Christoph Kobald zwei weitere Österreicher in der Startelf.


Aus Sicht des Karlsruher SC startete die Partie denkbar schlecht, Schulz brachte die Niederösterreicher schon nach drei Minuten mit 1:0 in Führung. Es sollte dies der einzige Treffer der ersten 45 Minuten bleiben.

Nach dem Wiederanpfiff erzielte Djuricin in der 54. Minute nach schöner Hereingabe den Ausgleich, Hofmanns Treffer zum 2:1 sorgte schlussendlich dafür, dass der KSC als Sieger vom Platz ging und bis dato nach wie vor kein einziges Vorbereitungsspiel im Sommer 2020 verloren hat.

Tor im Video ab Minute 4:45