Vor zwei Jahren noch in der Bundesliga, muss der FC Ingolstadt den Gang in die dritte Liga antreten. Im Relegationsrückspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden verlor man mit 2:3. Aufgrund der Auswärtstorregel (1:2 im Hinspiel, 4:4 gesamt) geht es für die „Schanzer“ in die Drittklassigkeit. Selbst ein Treffer von ÖFB-Legionär Konstantin Kerschbaumer reicht der Heimmannschaft nicht für den Klassenerhalt. 


Nach dem 2:1-Auswärtssieg standen die Chancen für den Klassenerhalt gar nicht so schlecht. In der elften Minute war es Daniel Kofi-Kyereh, der diese Chancen zu Beginn gleich ein wenig schmälerte. Zwei Minuten später war es Konstantin Kerschbaumer, der mit seinem vierten Saisontor, die Zeichen für die „Schanzer“ erneut auf Aufstieg stellte. Daraufhin folgten ein Treffer von Matthias Dittgen und ein Eigentor von Björn Paulsen, welche die Wiesbadener in Front brachten. Ein weiteres Tor von Paulsen – dieses Mal in das richtige Tor – brachte noch Hoffnung für die Heimmannschaft, doch es war zu wenig. Nachdem man zuletzt in der Saison 2009/10 das letzte Mal in der dritten Liga spielte, heißt es für Ingolstadt nun endgültig den Abstieg anzutreten. 

Wie es mit den drei Legionären Konstantin Kerschbaumer, Thorsten Röcher und Marco Knaller weitergeht, steht noch in den Sternen. Zuletzt gab es Gerüchte, bei denen Kerschbaumer, falls Ingolstadt absteigt, zu Bielefeld zurückkehren könnte. 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.