Europas Ligen neigen sich dem Ende zu und so auch die zweite deutsche Bundesliga. Nach einer verrückten Saison, in der bis zum letzten Spieltag noch acht Mannschaften um den Klassenerhalt kämpften, dürfen die Spieler nun die Sommerpause genießen. 

Getroffen hat es den 1. FC Kaiserslautern, der sich, dank zwei Toren und einem Assist von Philipp Mwene würdevoll von der zweiten Liga verabschiedet. 

Alles dazu und noch mehr in unserem Legionärscheck!

Dynamo Dresden – 1. FC Union Berlin 0:1

Tore: Philipp Hosiner (82.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Christopher Trimmel und Philipp Hosiner (ab Minute 62.) bzw. Sascha Horvath (ab Minute 70.) 

Trotz einer Niederlage, schafften die Dresdner auf Grund der Pleite von Aue den Klassenerhalt und dürfen für ein weiteres Jahr zweite Liga planen. Das Spiel begann mit viel Schwung, flachte jedoch mit jeder vergangenen Minute mehr ab. Es deutete alles auf ein Unentschieden, ehe Joker Philipp Hosiner in der Schlussphase das letzte Tor der Berliner in dieser Saison schoss. Berlin die lange ganz oben in der Tabelle mitspielten mussten letztlich sogar um den Klassenerhalt bangen und gingen mit erhobenen Armen in die Kabinen. 


MSV Duisburg – FC St. Pauli 2:0 

Tore: Stoppelkamp (45.), Gartner (90.) 

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Christian Gartner

Zum Abschluss der Saison durfte Christian Gartner in seinem erst zweiten Saisoneinsatz von Beginn an sein erstes Tor im Dress von Duisburg feiern. In einem chancenarmen Spiel, in dem beide Mannschaften sichtlich im Energiesparmodus auftraten, konnten die Blau-Weißen den siebten Saisonplatz erringen. Gartner brachte viel Ruhe ins Mittelfeld, absolvierte ein solides letztes Saisonspiel und empfahl sich für etwas mehr Einsätze in der Spielzeit 2018/19. 


1. FC Heidenheim – SpVgg Greuther Fürth 1:1 

Tore: Starke (90.) bzw. Green (51.)  

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Nikola Dovedan bzw. Lukas Gugganig

Im Entscheidungsspiel für die Fürther, in dem mindestens ein Punkt ein Muss war, sah es zunächst düster aus. Die Fürther konnten sich kaum aus der eigenen Hälfte bewegen. Die Halbzeitansprache von Trainer Buric schien jedoch eine Gute gewesen zu sein. Die Kleeblätter kamen voller Elan aus der Kabine und konnten schnell den Führungstreffer erzielen. Bis zur letzten Minute konnten sie Dovedan und Co. gut von dem eigenen Strafraum fernhalten. Der Ausgleichstreffer durch Starke rüttelte, dank der Schlappe von Aue, auch nicht am Klassenerhalt. 


Arminia Bielefeld – SV Sandhausen 0:0

Tore: Fehlanzeige

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Konstantin Kerschbaumer und Manuel Prietl

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe trennten sich am Sonntagnachmittag leistungsgerecht mit 0:0. In einem Spiel auf Schongang bekamen die Zuseher wenig angeboten – am Ende durften dann aber die Fans beider Mannschaften ausgelassen feiern. Ein vierter Tabellenplatz für Bielefeld und ein elfter für Sandhausen überstieg die Erwartungen beider Teams maßlos. Jetzt heißt es: Verdienter Sommerurlaub! 


1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf 2:3 

Tore: Margreitter (6.), Leibold (12.) bzw. Usami (37.), Gießelmann (59.), Ayhan (90.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Georg Margreitter

Das Duell der bereits Aufgestiegenen bereitete den Zusehern ein äußerst spannendes Spiel um den Meistertitel in der zweiten deutschen Bundesliga. Durch das bereits vierte Saisontor von ÖFB-Legionär Georg Margreitter und Leibold, sah es zunächst nach einer Nürnberger Meisterparty aus. Im Laufe des Spiels konnte sich Düsseldorf zurück kämpfen und in der letzten Minute den Siegestreffer zum Titel durch Youngster Ayhan feiern. Wir dürfen uns nächste Saison auf zwei spannende Aufeinandertreffen der Aufsteiger freuen! 


FC Ingolstadt – 1. FC Kaiserslautern 1:3 

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Philipp Mwene

Tore: Mwene (40., 42.), Andersson bzw. Gaus (49.)

Kaiserslautern verabschiedete sich erhobenen Hauptes von der zweiten Liga und konnte in Ingolstadt einen hochverdienten Sieg feiern. Man of the Match war ohne Zweifel der junge ÖFB-Legionär Philipp Mwene der zwei Tore und eine Vorlage beisteuerte. Angefeuert von den unermüdlichen Lauterer Fans geht es, trotz einer guten Bilanz unter Neo-Coach Frontzek, in die dritte Liga. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit Kaiserslautern in der zweiten Liga!  


VfL Bochum – Jahn Regensburg 1:1  

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Kevin Stöger und Lukas HInterseer

Tore: Wurtz (87.) bzw. Grüttner (64.)

In einem sportlich irrelevanten Spiel sahen die Zuschauer ein Spiel in dem der Gastgeber leichte Vorteile hatte. Der aktive Lukas Hinterseer vergab gute Chancen in der ersten Hälfte. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel umkämpfter und endete mit einer gerechten Punkteteilung. Der VfL Bochum darf nach einer holprigen ersten Saisonhälfte einen guten sechsten Platz feiern, der ohne Robin Dutt, der seit dem 14. Spieltag auf der Trainerbank sitzt, und einem herausragenden Lukas Hinterseer, der die Saison als zweiter in der Torschützenliste abschließt, wohl nicht möglich gewesen wäre. 

Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.