Der 1. FC Nürnberg hat sich von Coach Jens Keller getrennt. Keller hatte im November nach der Freistellung des Österreichers Damir Canadi übernommen, konnte aber den Abwärtstrend in der 2. Bundesliga nicht stoppen. Statt des Wiederaufstiegs in die Bundesliga droht nun der Super Gau. Der Club ist am Wochenende am letzten Spieltag auf einen Relegationsplatz gerutscht und muss um den Klassenerhalt zittern. Der FCN, mit den drei ÖFB-Legionären  Nikola Dovedan, Georg Margreitter und Andreas Lukse im Kader, muss damit in der Relegation ran.


Canadi musste im November als Tabellenelfter den Platz räumen, unter Jens Keller war die höchste Platzierung jedoch nur ein 14. Platz. Am Wochenende hatte ein 1:1 bei Holstein Kiel ein Abrutschen auf einen Relegationsplatz zur Folge. Nürnberg spielt am 7. und 11. Juli die Relegation gegen den Drittplatzierten der 3. Liga, Michael Wiesinger übernimmt den Trainerposten interimistisch. Der Gegner steht noch nicht fest, in der 3. Liga ist das Rennen um die Aufstiegsplätze bei noch zwei offenen Spielen eng. Mögliche Gegner sind unter anderem die Würzburger Kickers, Eintracht Braunschweig,  Ingolstadt, Duisburg oder Hansa Rostock.