Außenbahnspieler Mathias Honsak hat seinen Vertrag beim deutschen Zweitligisten SV Darmstadt 98 vorzeitig bis Juni 2023 verlängert. Das ursprüngliche Arbeitspapier wäre am Saisonende ausgelaufen.


Der 25-Jährige wechselte 2019 von Red Bull Salzburg zu den “Lilien”. Seitdem stand er in 70 Pflichtspielen für Darmstadt auf dem Feld. Dabei erzielte er acht Tore und bereitete zehn weitere vor. In der aktuellen Saison zählt der ehemalige U21-Nationalteamspieler zur Fixgröße in der Mannschaft. In der Liga verpasste Honsak bisher nur zwei Partien. Aktuell laboriert er allerdings an einem Knochenödem.

“Es bereitet mir extrem viel Freude, mit der Mannschaft, den sportlich handelnden Personen und in diesem familiären Umfeld zu arbeiten. Aufgrund all dieser Faktoren hatte ich das Gefühl, dass meine Reise mit den Lilien noch nicht zu Ende ist, sondern über die laufende Saison hinaus weitergehen soll. Ich kann es kaum erwarten, nach der Winterpause wieder mit der Mannschaft loszulegen. Tatsächlich habe ich die Jungs trotz dieser relativ kurzen Zeit echt vermisst (lacht)”, begründet Honsak die Vertragsverlängerung.

Die Südhessen haben sich in der Hinrunde in eine gute Ausgangslage für die restliche Saison gebracht. So belegt man aktuell, mit einem Punkt Rückstand auf Spitzenreiter St. Pauli, den zweiten Tabellenplatz.