Der Wandervogel ist wieder einmal gelandet. Kult-Stürmer Stefan Maierhofer feierte am Mittwoch sein Debüt für die Würzburger Kickers


Am Ende gelang den Kickers gegen St. Pauli ein Punktgewinn – 1:1 trennten sich der Tabellenletzte und der Tabellenvorletzte im Nachtragsspiel der 12. Runde. Nach neun Minute bog aber Würzburg auf die Siegerstraße ab, ein verwandelter Elfmeter von Pieringer besorgte die Führung für die Hausherren. Dass der Sieg nicht ins Trockene gefahren werden konnte, lag an Benatelli, der in der 55. Spielminute den Ausgleich besorgte.

Auch der, für die letzten 15 Minuten eingewechselte Stefan Maierhofer konnte keine Kehrtwende mehr herbeiführen. Das Projekt die Würzburger Kicker vor dem Abstieg zu retten, wird demnach selbst für den mittlerweile 38-Jahre-alten-Angreifer eine echt Herausforderung. Von diesen gab es in seiner Laufbahn aber bereits genug, hält Maierhofer nicht schon bei 20 Profivereinen.