Lukas Hinterseer konnte am 27. Spieltag der 2. Bundesliga sein zweites Saisontor erzielen. Sein Verein Hansa Rostock verlor dennoch zu Hause mit 2:3 gegen Holstein Kiel und steckt immer tiefer im Abstiegssumpf.

Nachdem er zuletzt zweimal von der Bank kam, stand Hinterseer das erste Mal in diesem Jahr in der Startelf und durfte nach zwölf Minuten das erste Mal jubeln, als Rick van Drongelen die Hausherren in Führung brachte. Diese hielt auch bis zur 44. Minute, dann glich Kiel durch Fabian Reese aus. Als wäre das nicht genug, erzielte Philipp Sander in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sogar das 2:1 für die Kieler, die mit dieser Führung in die Pause gingen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte dann der Ex-Nationalspieler Lewis Holtby sogar das 3:1 und sorgte damit für eine kleine Vorentscheidung. In der 53. Minute brachte Lukas Hinterseer Rostock mit einem Kopfballtreffer wieder heran, mehr schaute für die Heimmannschaft aber nicht mehr heraus. Hinterseer spielte durch, Benedikt Pichler fehlte bei den Kielern verletzt.

Mit der Niederlage liegt Rostock mit 25 Punkten auf Platz 17, Braunschweig auf Rang 15 ist bereits vier Punkte entfernt, damit bräuchte es für den Klassenerhalt noch einen Kraftakt. Kiel hat 37 Punkte, liegt damit auf Platz acht und damit im Niemandsland der Tabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert