Österreicherduell in der 2. Bundesliga. Der 1. FC Heidenheim traf am heutigen Sonntag zu Hause auf den VfL Osnabrück (Endstand 3:1), Konstantin Kerschbaumer stand auf Seiten der Gastgeber im zentralen Mittelfeld in der Startelf, Kevin Friesenbichler als Spitze bei den Gästen. Lukas Gugganig fand sich wiederholt nicht im Kader der Osnabrücker.


Zum Abschluss der Hinrunde duellierte sich der Fünftplatzierte aus Heidenheim mit dem Sechstplatzierten aus Osnabrück, beide Teams hätten mit einem vollen Erfolg dem aktuellen Tabellendritten aus Stuttgart gefährlich nahe rücken können. Das bessere Ende hatten nach 90 Minuten die Gäste, Leipertz erzielte nach Vorarbeit von Kerschbaumer bereits in Minute 21 das 1:0, Kleindienst stellte in Minute 67 auf 2:0 und kurz vor dem Ende auf 3:1. Hennings Treffer zum 1:2 aus Sicht des VfL Osnabrück in Spielminute 76 war lediglich Ergebniskosmetik.

Heidenheim hält nach 18 Spieltagen bei 30 Punkten und liegt nur einen Zähler hinter dem HSV und dem VfB Stuttgart, der VfL Osnabrück überwinter als Aufsteiger auf dem sechsten Tabellenrang (26 Punkte).

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.