Fortuna Düsseldorf empfing am Mittwoch-Abend den FC St. Pauli, der sich durch eine phänomenale Rückrunde sogar noch kleine Aufstiegschancen ausrechnete. Nach dem 2:0-Sieg der Düsseldorfer sind die Hoffnungen nun wohl verflogen, dafür befinden sich Kevin Danso und Christoph Klarer nun mittendrin im Aufstiegskampf.


Während Kevin Danso bei den Gastgebern von Beginn an auflief, musste Teamkollege Klarer den 2:0-Erfolg von der Bank aus verfolgen. Auf Seiten der Gäste absolvierten sowohl Guido Burgstaller als auch Dejan Stojanovic die vollen 90 Minuten.

Die erste Chance der Partie gehörte Marmoush, der Ägypter scheiterte jedoch am Düsseldorfer Schlussmann. In der 26. Minute dann die Führung der Gastgeber – den ersten Torschuss der Fortuna konnte Stojanovic noch abwehren, den Abpraller jedoch versenkte Klaus zur Führung. Der Treffer von Klaus war eine Art Initialzündung für Düsseldorf – vor der Pause verpasste man jedoch, trotz einiger Chancen – einen weiteren Torerfolg.

Dies änderte sich allerdings prompt nach Wiederanpfiff – nur vier Minuten waren gespielt, da schraubte sich Kevin Danso in die Höhe und versenkte die Kugel wuchtig zum 2:0-Endstand. Es war dies gleichzeitig der zweite Torerfolg in der laufenden Spielzeit.

Dank der drei Punkte belegt Fortuna Düsseldorf nun den 4. Tabellenrang, der HSV liegt momentan nur einen Punkt davor, hat allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.