Der VfB Stuttgart setzt sich im Baden-Württemberg-Derby gegen den Karlsruher SC auswärts mit 3:1 durch.  Bei den Hausherren stand, wie schon im letzten Ligaspiel gegen Würzburg, Erwin Hoffer in der Startelf. Ylli Sallahi stand im Kader, musste jedoch auf der Bank Platz nehmen. Florian Klein saß wie Sallahi auf der Bank, wurde aber in der 80. Minute für Berkay Özcan eingewechselt.

Beide Vereine gingen mit der Hoffnung, die wichtigen drei Punkte nach Hause zu holen, in das Derby. Die Stuttgarter wollten die Lücke zu den Aufstiegsplätzen schließen und die Karlsruher benötigten die Punkte um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Und Stuttgart legte fulminant los. Ein Freistoß von rechts segelte zu Carlos Mane, der spielte den Ball zu Takuma Asano und dieser haute den Ball in das rechte untere Eck. Nach 45 Sekunden in der zweiten Halbzeit erhöhte Stuttgart auf 0:2. Emiliano Insua spielte eine tiefe Flanke in den Strafraum, die der zuvor eingewechselte Simon Terodde per Kopf verwertete. Die Karlsruher ließen nicht locker und bekamen kurz darauf einen Elfmeter zugesprochen, den Moritz Stoppelkamp in das obere linke Eck verwertete. In der 86. Minute besiegelte Alexandru Maxim mit dem 3:1 das Ergebnis des Derbys. 

Legionärscheck

Erwin Hoffer startete und spielte das ganze Spiel durch. Er konnte zwölf gewonnene Zweikämpfe verbuchen und spielte neun erfolgreiche Pässe, was einer Passquote von 60% entspricht. In der 16. Minute zeigte er seine Qualitäten indem er zwei Stuttgarter abschüttelte und daraufhin zu Stoppelkamp ableitete. Dieser schoss den Ball dann klar daneben.

Ylli Sallahi saß wie im letzten Ligaspiel gegen Würzburg auf der Bank und wurden nicht eingewechselt.

Florian Klein musste, im Gegensatz zum Cup-Spiel gegen Gladbach am Mittwoch, vorerst auf der Bank Platz nehmen. In der 80. Minute kam er dann für für Berkay Özcan ins Spiel. Wichtige Akzente konnte der gebürtige Linzer keine mehr setzen. Er brachte 50% seiner Pässe an den Mann und gewann zwei Zweikämpfe.

Für Karlsruhe geht es am Freitag gegen den 1. FC Heidenheim 1848 weiter. Der VfB spielt am Samstag gegen die Arminia Bielefeld.  

Highlights

 

Zusammenfassung

Karlsruher SC – VfB Stuttgart 1:3 (0:1)

0:1 Asano (10., C. Mane)
0:2 Terodde (46., Insua)
1:2 Stoppelkamp (51., Elfmeter)
1:3 Maxim (86., Insua)

Tabellensituation

14. Karlsruher SC / 11 Punkte 
2. VfB Stuttgart / 22 Punkte

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.