Lukas Hinterseer schießt den VfL Bochum mit einem Hattrick zum Heimsieg über die SpVg Greuther Fürth. Am Ende setzt sich der Club des Tirolers mit 3:2 durch.


Im Duell der beiden Tabellennachbarn eröffnete Sebastian Ernst nach sechs Minuten den Torreigen für Greuther Fürth. Nur sieben Minuten trug sich Hinterseer zum ersten Mal an diesem Tag in die Schützenliste ein.  Nach herausragender Vorarbeit von Lee stoppte Hinterseer den Ball gekonnt und schloss eiskalt zum 1:1 ab. Greuther Fürth reagierte auf den Verlusttreffer und ging nach 36. Minuten durch Paul Seguin erneut in Führung. Nach Seitenwechsel avancierte Hinterseer letztlich zum Matchwinner. In der 53. Minute vollendete der Österreicher einen schön gespielten Angriff der Heimmannschaft ganz cool zum 2:2. In der Nachspielzeit des turbulenten Spiels sicherte Hinterseer dann Bochum die drei Punkte.  Nach einer Flanke von Lee  auf den langen Pfosten legte Pantovic per Kopf auf den völlig freistehenden 28-jährigen Österreicher, der Aus vier Metern dann keine Mühe hatte, um per Kopf zu vollenden. 

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App