Nach zuletzt drei torlosen Spielen hat sich FC St. Paulis Torschütze vom Dienst am 31.Spieltag der zweiten deutschen Bundesliga  zurückgemeldet und seine Trefferanzahl zweistellig gemacht. Beim 2:1-Heimsieg über Aufstiegsaspiranten Greuther Fürth erzielte Guido Burgstaller das vorentscheidende 2:0.


In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel brachte der Leihspieler aus Uruguay Luca-Milan Zander die Hamburger nach zehn Spielminuten in Führung. Daraufhin ließen beide Teams gute Chancen aus und es ging mit dem 1:0 in die Pause.  Keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff, hatte Burgstaller bereits seinen großen Auftritt. Nach perfektem Zuspiel des überragenden Zander lupfte der Österreicher den Ball gekonnt zum 2-Tore-Vorsprung über Fürth-Keeper Sascha Burchert hinweg. Das bereits zehnte Saisontor für Burgstaller, die er allesamt in der Rückrunde erzielt hat. In der Nachspielzeit gelang den Gästen durch Paul Seguin lediglich der Anschlusstreffer.

Nachdem sich St.Pauli zuletzt bei Fortuna Düsseldorf zum ersten Mal seit einem Monat geschlagen geben musste, kehrte das beste Rückrundenteam der Liga mit dem Heimsieg wieder auf die Siegerstraße zurück. Bei noch drei ausständigen Spielen und vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz drei liegen die Kiezkicker vorübergehend auf dem siebten Tabellenplatz. Fürth musste dagegen einen Rückschlag hinnehmen, bleibt bei einem Spiel weniger aber auf dem zweiten direkten Aufstiegsplatz hinter Tabellenführer VfL Bochum.

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.