Guido Burgstaller bleibt die verlässliche Tormaschine für den FC St. Pauli. Der 32-jährige Kärntner schießt die Hamburger gegen den KSC mit einem Tor und einem Assist zum wichtigen Auswärtssieg.


Mit einem grandiosen Saisonstart findet sich der FC St. Pauli auf dem zweiten Tabellenrang in der 2. Deutschen Bundesliga wieder. Mit sechs Toren und zwei Assists hat auch Österreichs Ex-Nationalspieler einen erheblichen Anteil am Erfolgslauf der Hanseaten. Er war es auch, der beim 3:1-Auswärtserfolg seines Vereins gegen den KSC einmal mehr den Unterschied ausmachte.

Nach einem Eigentor von Gersbeck in der 13. Minute erhöhte Burgstaller unmittelbar vor der Pause vom Elfmeterpunkt auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel bediente der Österreicher Kyereh, der nach 58 Minuten mit dem 3:0 für die Entscheidung sorgte. Schleusener gelang in der 79. Minute nur noch Ergebnis-Kosmetik für die Hausherren.