Unaufhaltsam schreitet der VfL Bochum in Richtung der deutschen Bundesliga. Mittendrin statt nur dabei war beim heutigen 2:0-Sieg der Bochumer bei Heidenheim erneut auch Robert Zulj, der abermals zwei Vorlagen beisteuerte.


Der Beginn der Partie zwischen den beiden Aufstiegsaspiranten gehörte den Gastgebern aus Heidenheim, bei denen Konstantin Kerschbaumer nicht im Kader stand, doch die Chancen bleiben ungenutzt. Von den Gästen war bis zur 33. Spielminute gar nichts zu sehen – doch dann schlug der VfL beinhart mit der ersten Chance zu. Einen Freistoß von Zulj brachte Tesche sicher im gegnerischen Kasten unter.

Nachdem Kleindienst für Heidenheim den Ausgleich verpasste, setzte Bockhorn acht Minuten vor dem Ende, erneut nach Vorlage von Robert Zulj, den Deckel auf die Partie. Für Zulj waren die beiden Vorlagen die Assists nur 15 und 16.

Bochum liegt vier Runden vor dem Ende mit 60 Punkten auf dem ersten Tabellenrang und wird sich den Aufstieg wohl nicht mehr nehmen lassen. Fraglich allerdings, ob auch Robert Zulj dann noch mit von der Partie sein wird – für den Offensivakteur soll es Interesse aus Italien und der Türkei geben. Zudem liegt angeblich ein äußerst lukratives Angebot aus Saudi-Arabien auf dem Tisch.