Über gleich zwei Torbeteiligungen in einer Partie dürfen sich die österreichischen Fans in der Partie zwischen dem SC Karlsruhe und dem SV Sanhausen freuen.


Zuerst war es Marco Djuricin, der nach drei Minuten mit einer idealen Flanke Hoffmann bediente, der seelenruhig verwertete. Nach 30 Minuten erhöhte schließlich Kother auf 2:0 für die Hausherren, ehe zu Beginn der zweiten Halbzeit erneut ein Österreicher über ein Erfolgserlebnis jubeln durfte. So traf unmittelbar nach Wiederanpfiff Christoph Kobald per Kopf nach Eckball von Heise. Sandhausen war den Karlsruhern in allen Belangen unterlegen und so fuhren die Hausherren am Ende einen lockeren Sieg ein. Die genannten Österreicher kamen dabei beim Tallensechzehnten, der seinen ersten Saisonsieg feiern konnte, über 90 Minuten zum Einsatz.