Mit einem 3:1-Sieg gegen den Karlsruher SC sicherte sich die Fortuna Düsseldorf ihren ersten Heimsieg der 2. Bundesliga-Saison. ÖFB-Legionär Christoph Klarer konnte dabei sein erstes Tor für die Düsseldorfer erzielen. 


Die Grundlage für den Sieg lieferte jedoch ein Karlsruher: Philip Heise erzielte in der neunten Minute ein Eigentor und stellte auf 1:0 für die Fortuna. Den Fehler seines Kollegen besserte Marvin Wanitzek in Minute 22 aus und egalisierte die Führung der Heimmannschaft. Nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit kam wieder Fortuna Düsseldorf zum Zug. Durch Christoph Klarer (51. Minute), der sein erstes Tor für Düsseldorf in der Liga erzielen konnte, und Khaled Narey (63. Minute) fixierte die Heimmannschaft den 3:1-Endstand und gleichzeitig den ersten Heimsieg der Saison. Mit diesem Sieg rücken auf den zwischenzeitlichen neunten Tabellenrang vor. Karlsruhe liegt einen Platz vor Düsseldorf auf Rang acht.

Neben Christoph Klarer gab es weitere ÖFB-Legionäre auf dem Platz. Bei Karlsruhe standen Christoph Kobald und Markus Kuster auf dem Feld. Für Kuster war es der erste Startelfeinsatz in der Saison.